Handbuch qualitative und visuelle Methoden der Raumforschung

Räume zu erforschen bedeutet, dem Sprechen über Räume zuzuhören, die Räume selbst zu erleben, zeichnerisch zu erfassen und zu interpretieren. Das interdisziplinäre Handbuch zu Methoden der qualitativen Raumforschung präsentiert ein breites Spektrum etablierter Methoden und innovativer Methodenentwicklung und führt somit Ansätze der Raumforschung aus der Soziologie, Architektur, Stadtforschung und der Geographie erstmals systematisch zusammen. Auf diese Weise wird es möglich, verschiedene Facetten von Räumen zu erfassen, zu verstehen und aufeinander zu beziehen. Instruktive Erläuterungen und konkrete Beispiele machen die sehr unterschiedlichen qualitativen Methoden der Raumforschung disziplinenübergreifend verständlich und anwendbar. Den Rahmen bildet dabei eine Pluralität von theoretischen und methodologischen Ansätzen. Ein Schwerpunkt liegt in visuellen Methoden.

30,00 € *

19. April 2021, 468 Seiten
ISBN: 978-3-8252-5582-4

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Der Erwerb dieses Titels ist über den UTB-Shop möglich (Mehr Informationen).

Weiterempfehlen

Anna Juliane Heinrich

Anna Juliane Heinrich, Technische Universität Berlin, Deutschland

Séverine Marguin

Séverine Marguin, Technische Universität Berlin, Deutschland

Angela Million

Angela Million, Technische Universität Berlin, Deutschland

Jörg Stollmann

Jörg Stollmann, Technische Universität Berlin, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Seit den 1960er-Jahren erleben wir dramatische Wandlungen unserer sozialen und räumlichen Ordnung. Die umfassenden räumlichen Neuordnungen sind bedingt durch intensivere transnationale Formen des Wirtschaftens, Umbrüche in der globalen politischen Geografie sowie einer zunehmenden digitalen Kommunikation. Um die Komplexität dieser Faktoren empirisch greifen zu können, brauchen wir dringend robuste und kreative Methoden der Raumforschung und einen interdisziplinären Dialog, um diese weiterzuentwickeln.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Handbuch bringt AutorInnen und Leser_innen verschiedener Disziplinen der Raumforschung zusammen und fragt: Wie können wir Raum qualitativ empirisch beforschen? Im Buch werden etablierte raumbezogene Methoden der Sozialforschung und Methoden aus den gestaltenden Disziplinen und der Geographie zusammengeführt. Mit dem ausgeprägten Anwendungscharakter wollen wir den Leser_innen Werkzeuge an die Hand geben und zum Ausprobieren und Weiterentwickeln einladen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Raum kann nicht ohne das Soziale gedacht werden und umgekehrt – Räume werden sozial konstruiert und soziale Phänomene und Prozesse haben immer auch eine Räumlichkeit. Diese Erkenntnis setzt sich in der Raumforschung zunehmend durch. Dabei wird im Zuge des ›material turn‹ und des ›visual turn‹ in jüngeren Debatten besonders die materielle Dimension von Räumen stärker betont. Mit unserem Handbuch versammeln wir erstmals ein dieser Komplexität entsprechendes Methodenspektrum der Raumforschung. Ein wesentlicher Schlüssel zum Erfassen dieser Vielschichtigkeit war die Interdisziplinarität der Autor_nnen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit unseren Studierenden! Unser Buch richtet nicht nur an Forschende, sondern auch ganz explizit an Bachelor- und Masterstudierende sowie Promovierende. Mit ihnen wollen wir das Buch in den kommenden Semestern diskutieren, Ansätze testen, kritisch bewerten und Methoden weiterentwickeln. Der wissenschaftliche Nachwuchs ist häufig kreativ und unbefangen im Umgang mit Methoden – das macht die gemeinsame Lehre und Forschung so spannend!

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Handbuch ist ein vielseitiger Werkzeugkasten für die empirische Erforschung vom Raum – Praxistipps und Anwendungsbeispiele laden zum Ausprobieren ein!

Buchtitel
Handbuch qualitative und visuelle Methoden der Raumforschung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
468
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung, 20 SW-Abbildungen, 67 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8252-5582-4
Warengruppe
1725
BIC-Code
JHB RGC JFSG
BISAC-Code
SOC026000 SOC026030 SOC015000
THEMA-Code
JHB RGC JBSD
Erscheinungsdatum
19. April 2021
Auflage
1
Themen
Raum
Adressaten
Studierende sowie Promovierende und Forschende aus den Raumwissenschaften, Soziologie, Architektur, Stadt-, Regional- und Umweltplanung, Urban Design, Geographie, Anthropologie
Schlagworte
Raum, Qualitative Methoden, Raumforschung, Visuelle Methoden, Einführung, Urban Studies, Sozialgeographie, Geographie, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung