Soziologie des Wertens und Bewertens

Die Soziologie des Wertens und Bewertens ist zu einem etablierten Forschungsfeld geworden, das vielfältige Bezüge zu bereits bestehenden Forschungsgebieten sowohl innerhalb der Soziologie als auch in ihren Nachbardisziplinen hat.

Anhand einer Vielzahl von theoretischen Studien und empirischen Fallbeispielen liefert Anne K. Krüger eine umfassende Einführung in dieses Feld: vom Kategorisieren und Klassifizieren übers Valuieren und Inwertsetzen bis zur Wertepluralität, von der Quantifizierung über Ratings, Rankings und Evaluationen bis zur Datafizierung. Indem sie die Soziologie des Wertens und Bewertens sowohl in ihren theoretischen Grundlagen umreißt als auch ihre Relevanz anhand vielfältiger Beispiele aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Lebensbereichen unterstreicht, ermöglicht sie einen analytisch aufbereiteten Einblick in die Praktiken des Wertens und Bewertens.

20,00 € *

4. April 2022, 232 Seiten
ISBN: 978-3-8252-5722-4

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Der Erwerb dieses Titels ist über den UTB-Shop möglich (Mehr Informationen).

Weiterempfehlen

Anne K. Krüger

Anne K. Krüger, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Deutschland

1. Warum ein Studienbuch zu diesem Thema?

Von Schulnoten bis Hotelrankings lassen sich in ganz unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen Bewertungsprozesse finden, die mit jeder neuen Möglichkeit, Sterne zu vergeben oder ein ›like‹ zu setzen, zunehmen. Neben solchen Ratings und Rankings sind Praktiken des Wertens und Bewertens aber auch eine zentrale Voraussetzung dafür, überhaupt jenseits von Routinen handeln zu können. Das Studienbuch zeigt auf, aus welchen sozial- und gesellschaftstheoretischen Perspektiven man sich diesen Phänomenen sowohl empirisch als auch theoretisch nähern kann.

2. Welche Bedeutung kommt diesem Thema innerhalb des Fachgebiets und der wissenschaftlichen Ausbildung zu?

Die Soziologie des Wertens und Bewertens hat sich in den letzten Jahren als eigenständiges Forschungsfeld etabliert, das gleichzeitig vielfältige Anknüpfungspunkte für andere Soziologien bietet und dadurch auch selbst permanent das Gespräch mit anderen Forschungsgebieten sucht. Eine Auseinandersetzung mit Fragen des Wertens und Bewertens bietet deshalb gerade auch für Studierende die Möglichkeit, sich mit ganz unterschiedlichen theoretischen Perspektiven und empirischen Gegenständen zu beschäftigen.

3. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Diese Einführung in die Soziologie des Wertens und Bewertens bringt nicht nur unterschiedliche Forschungsfelder von der Kultur- bis zur Wirtschaftssoziologie zusammen. Darüber hinaus knüpft sie an zentrale Ansätze und Erkenntnisse aus ihren Nachbardisziplinen von der Anthropologie bis zur Philosophie an. Dadurch ermöglicht sie eine vertiefte Auseinandersetzung damit, wie Bewertungsprozesse und Wertzuschreibungen vollzogen werden und welche gesellschaftlichen Konsequenzen sich daraus ergeben.

4. Ihr Tipp zur weiterführenden Lektüre?

Ich schaue immer wieder in »Sorting things out‹ von Geoffrey Bowker und Susan Lee Star aus dem Jahr 1999 hinein. Denn sie thematisieren darin nicht nur zentrale Fragen der sozialen Konstruktion von Klassifikationssystemen. Sie zeigen zudem, wie diese Klassifikationssysteme integraler Bestandteil digitaler Infrastrukturen sind und durch deren Nutzung sozial wirkmächtig werden. Gerade dieser Fokus auf digitale Infrastrukturen macht die anhaltende Aktualität dieses ›Klassikers‹ noch einmal besonders deutlich.

Autor*in(nen)
Anne K. Krüger
Buchtitel
Soziologie des Wertens und Bewertens
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
232
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8252-5722-4
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFC JHB JHBA
BISAC-Code
SOC022000 SOC026000
THEMA-Code
JBCC JHB JHBA
Erscheinungsdatum
4. April 2022
Auflage
1
Themen
Kultur, Gesellschaft
Adressaten
Studierende und Lehrende der Soziologie, Anthropologie, Ethnologie, Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie
Schlagworte
Bewerten, Werten, Werte, Praxis, Vergleich, Klassifikation, Kategorie, Rating, Evaluation, Metrisierung, Datafizierung, Gesellschaft, Kultur, Kultursoziologie, Wissenssoziologie, Soziologische Theorie, Kulturwissenschaft, Soziologie, Einführung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung