Mit Soziologie in den Beruf

Eine Handreichung

Ein Studium der Soziologie oder der Sozialwissenschaften gilt als vielfältig und am Arbeitsmarkt hoch anschlussfähig. Tatsächlich ist die Liste der potenziellen beruflichen Positionen lang. Von diesem strategischen Vorteil können Studierende jedoch nur dann profitieren, wenn sie sich über ihre besondere fachliche Expertise im Klaren sind. Kerstin Jürgens zeigt auf, welche Verbindungslinien zwischen akademischer Ausbildung und beruflicher Tätigkeit bestehen, welche speziellen Kenntnisse im Studium erworben werden und worin der am Arbeitsmarkt verwertbare Ertrag hiervon liegt. Damit stärkt sie das professionelle Selbstverständnis von Studierenden und bereitet sie frühzeitig auf einen souveränen Auftritt auf dem Arbeitsmarkt vor.

18,00 € *

2. September 2021, 160 Seiten
ISBN: 978-3-8252-5738-5

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Der Erwerb dieses Titels ist über den UTB-Shop möglich (Mehr Informationen).

Weiterempfehlen

Kerstin Jürgens

Kerstin Jürgens, Universität Kassel, Deutschland

1. Warum ein Studienbuch zu diesem Thema?

Wir können an vielen aktuellen Debatten sehen, dass die Gesellschaft die Fähigkeiten der Soziologie zu schätzen weiß. Ihre Expertise wird überall nachgefragt, wo es nicht ›rund‹ läuft. Deshalb ist unser Fach immer zur Stelle, wenn in Gruppen oder Organisationen Konflikte entstehen oder sich eine ganze Gesellschaft im Umbruch befindet. Studierende müssen im Studium zunächst erlernen, worin genau die Expertise der Soziologie besteht und wie sich diese erwerben lässt. Dabei will das Buch helfen.

2. Welche Bedeutung kommt diesem Thema innerhalb des Fachgebiets und der wissenschaftlichen Ausbildung zu?

Studierende wollen wissen, wie sich das Erlernte später anwenden und beruflich nutzen lässt; sie wollen erproben, was später auf sie zukommt. Das Studium muss aber zugleich angemessen breit angelegt sein, weil die Anwendungsmöglichkeiten der Soziologie vielfältig und die thematischen Interessen der Studierenden unterschiedlich sind. Das Buch gibt deshalb eine Hilfestellung dabei, die Verbindung zwischen Studium und Berufspraxis zu erkennen und das passende Berufsfeld auszukundschaften.

3. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Der Praxisbezug sollte für Studierende schon ab dem ersten Semester erkennbar werden. Deshalb habe ich das Buch so verfasst, dass es sich schon zum Studienstart leicht lesen lässt und noch kein besonderes Fachwissen erforderlich ist. In Informations-Boxen finden sich diverse Tipps, und ›Check-Listen‹ bündeln die besonderen Kompetenzen von Soziolog*innen. Das Buch unterstützt dabei, Wünsche an das Studium zu ›sortieren‹ und ein professionelles Selbstverständnis aufzubauen.

4. Ihr Tipp zur weiterführenden Lektüre?

Im Buch versuche ich aufzuzeigen, wie Studium und Berufspraxis zusammenhängen. Ich empfehle daher, sich nach der Lektüre in ein Thema einzulesen, für das man sich, aus welchem Grund auch immer, besonders interessiert. Hier lassen sich dann die Tipps aus dem Buch ausprobieren. Es sollte sich dann leichter klären lassen: Was hat die Soziologie zum Thema zu sagen? Wie kann sie zur Lösung von Problemlagen beitragen? Und was zeichnet die besondere Expertise von Soziolog*innen aus?

Autor_in(nen)
Kerstin Jürgens
Buchtitel
Mit Soziologie in den Beruf Eine Handreichung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
160
Ausstattung
kart., Dispersionsbindung
ISBN
978-3-8252-5738-5
Warengruppe
1721
BIC-Code
JHB
BISAC-Code
SOC026000
THEMA-Code
JHB
Erscheinungsdatum
2. September 2021
Auflage
1
Themen
Wissenschaft, Arbeit
Adressaten
Studierende, Absolvent*innen und Dozent*innen der Soziologie und der Sozialwissenschaften sowie Schüler*innen
Schlagworte
Beruf, Praxis, Arbeit, Arbeitsmarkt, Expertise, Profession, Berufseinstieg, Wissenschaft, Soziologie, Einführung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung