Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften

Wissenschaftlich produziertes Wissen steht nicht erst seit der Suche nach »alternativen Fakten« in der öffentlichen Kritik. Was als richtiges und wahres Wissen gilt, ist in modernen Gesellschaften häufig vom lebensweltlichen Standpunkt abhängig. Dies zwingt besonders die Sozialwissenschaften zur Selbstreflexion bezüglich ihres Erkenntnisinteresses – aber auch ihres Selbstverständnisses als Wissenschaft. Peter Fischer greift die nach wie vor kontroverse Frage nach der Logik der Sozialwissenschaften auf. Seine Darstellung verfolgt keine Präferenz für einen bestimmten Ansatz, sondern wird der Multiparadigmatik des Fachs gerecht. In den Fokus stellt er dabei die historisch-genetische Rekonstruktion sowie einen fundierten Überblick über die gegenwärtig in den Sozialwissenschaften vertretenen Ansätze.

20,00 € *

27. Januar 2023, ca. 200 Seiten
ISBN: 978-3-8252-5928-0

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Der Erwerb dieses Titels ist über den UTB-Shop möglich (Mehr Informationen).

Weiterempfehlen

Peter Fischer

Peter Fischer, Technische Universität Dresden, Deutschland

Autor*in(nen)
Peter Fischer
Buchtitel
Wissenschaftstheorie der Sozialwissenschaften
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 200
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8252-5928-0
Warengruppe
1722
BIC-Code
JHBA PDA
BISAC-Code
SOC026000 PHI004000 SCI075000
THEMA-Code
JHBA PDA
Erscheinungsdatum
27. Januar 2023
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Wissenschaft
Adressaten
Lehrende und Studierende der Sozialwissenschaften, insbesondere der Soziologie, Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft und Ethnologie.
Schlagworte
Wissenschaftstheorie, Erkenntnisinteresse, Wissen, Paradigma, Wissenschaft, Einführung, Methodologie, Wissenschaftsgeschichte, Europa, USA, Gesellschaft, Soziologische Theorie, Wissenschaftsphilosophie, Qualitative Methoden, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung