Die Pyramide des Louvre

Die Entstehung des Museums aus der Idee der Demokratie

Der Louvre ist nicht nur das meistbesuchte und bekannteste Museum der Welt, er steht für das Museum schlechthin. Einen visuellen Ausdruck fand der Status des Museums mit der gläsernen Pyramide von 1989.

Die Eröffnung inmitten der Französischen Revolution rückt das Museum ins Zentrum der politisch-gesellschaftlichen Integration. Am selben Tag, dem 10. August 1793, finden zwei weitere nationale ›Gründungsveranstaltungen‹ statt: das Fest der Einheit und Unteilbarkeit der Republik und die Deklaration der republikanischen Verfassung.

Dieses Buch zeigt, dass Museen Orte der rituellen Identifikation und der kollektiven Selbstrepräsentation sind - Orte, an denen der in der Demokratie leere Platz der Macht imaginiert, bespielt und besetzt werden kann.

ca. 18,80 € *

2025-12-27, ca. 100 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1004-8

Dieser Artikel erscheint am 27. Dezember 2025

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Gottfried Fliedl

Gottfried Fliedl, Museumsakademie Joanneum Graz, Österreich

Autor_in(nen)
Gottfried Fliedl
Buchtitel
Die Pyramide des Louvre Die Entstehung des Museums aus der Idee der Demokratie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
ca. 100
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1004-8
Warengruppe
1581
BIC-Code
GM AC HBTB
BISAC-Code
ART059000 ART015000 HIS054000
THEMA-Code
GLZ AGA NHTB
Erscheinungsdatum
2025-12-27
Auflage
1
Themen
Museum, Kulturgeschichte, Architektur
Adressaten
Museologie, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften (Cultural Studies), Architektur
Schlagworte
Museumsgeschichte, Louvre, Demokratie, Repräsentation, Französische Revolution, Museum, Kulturgeschichte, Architektur, Museumswissenschaft, Kunstgeschichte

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung