Schwellen der Medialisierung

Medienanthropologische Perspektiven – Deutschland und Japan

Der Band bietet kulturvergleichende Perspektiven auf Medialisierung als Schwellenphänomen: »Medialisierung« bezeichnet Prozesse des Medien-Werdens, das heißt der mal stabilen, mal flüchtigen Konkretion in sich geschichteter, immer schon technisierter und vermittelter Dispositive der Wahrnehmung, Affektmodellierung und Kognition. Situative Aktualisierungen und Verdichtungen z.T. älterer kulturanthropologischer Dispositionen am Beispiel von Videoüberwachung, Anime oder japanischer Gegenwartsliteratur fallen ebenso in das Spektrum der Beiträge von deutschen und japanischen Forschern wie die unterschiedlichen Strategien der diskursiven Konstitution von Medialisierungsphänomenen – von Mediengeschichten über Figuren der Automation bis hin zu kulturgeschichtlichen und literarischen Perspektiven.

29,80 € *

2008-11-27, 226 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1024-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

K. Ludwig Pfeiffer

K. Ludwig Pfeiffer, Jacobs University Bremen, Deutschland

Ralf Schnell

Ralf Schnell, Universität Siegen, Deutschland

Autor_in(nen)
K. Ludwig Pfeiffer / Ralf Schnell (Hg.)
Buchtitel
Schwellen der Medialisierung Medienanthropologische Perspektiven – Deutschland und Japan
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
226
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1024-6
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000 HIS054000
THEMA-Code
JBCT
Erscheinungsdatum
2008-11-27
Auflage
1
Themen
Medien, Mensch
Adressaten
Literatur-, Medien- und Kulturwissenschaften
Schlagworte
Medialisierung, Medienanthropologie, Interkulturalität, Japan, Medien, Mensch, Mediengeschichte, Medientheorie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung