Wissen und Geschlecht

Zur Problematik der Reifizierung der Zweigeschlechtlichkeit in der feministischen Schulkritik

Die Forderung nach einem bewussten Umgang mit Geschlecht in der Schule scheint in ein unlösbares Dilemma verstrickt: Wie kann man den Erfahrungen nachgehen, die in der Schule mit den Praktiken der Zweigeschlechtlichkeit gemacht werden, ohne dieses binäre Einordnungsschema unkritisch zu reproduzieren?

Diese Studie wirft die Frage auf, inwieweit in der feministischen Schulkritik ein Verständnis von Erfahrung dominiert, das von der Idee der Präsenz aus gedacht wird. In eingehender Auseinandersetzung mit feministischen, psychoanalytischen und dekonstruktiven Ansätzen skizziert sie, wie sich diese Problematik verschiebt, wenn man Geschlecht als ein Dasein begreift, das die Struktur der Präsenz notwendigerweise übersteigt.

29,80 € *

2009-01-27, 306 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1030-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Stephanie Maxim

Stephanie Maxim, Universität Hamburg, Deutschland

»Denjenigen Leserinnen und Lesern, denen das Forschungsfeld ›Geschlecht und Behinderung‹ bekannt ist, ist der vorliegende Sammelband uneingeschränkt zur Lektüre und zur weiteren kritischen Auseinandersetzung zu empfehlen.«
Kathrin Hönig, www.querelles-net.de, 12/1 (2011)
Autor_in(nen)
Stephanie Maxim
Buchtitel
Wissen und Geschlecht Zur Problematik der Reifizierung der Zweigeschlechtlichkeit in der feministischen Schulkritik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
306
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1030-7
DOI
10.14361/9783839410301
Warengruppe
1572
BIC-Code
JNA JFSJ
BISAC-Code
EDU036000 SOC032000 EDU040000 SOC026000
THEMA-Code
JNA JBSF
Erscheinungsdatum
2009-01-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Gender Studies, Soziologie
Schlagworte
Gender Studies, Koedukation, Schule und Gender, Geschlechterdifferenz, Dekonstruktion, Bildung, Gender, Bildungsforschung, Bildungssoziologie, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung