Medien in Raum und Zeit

Maßverhältnisse des Medialen

Medien tragen seit jeher dazu bei, Bezüge zwischen Raum und Zeit neu zu ordnen. Spätestens seit dem 19. Jahrhundert durchdringen sie massiv unseren Arbeits-, Freizeit- und Wissenschaftsalltag, so dass sich die Frage nach dem Wandel von Raum-Zeit-Konfigurationen nicht zuletzt historisch stellt. Angesichts der medial gewonnenen Einsichten in den Mikro- und Makroraum unserer lebensweltlichen Umgebung wird insbesondere die Wahrnehmung des Subjekts von sich selbst nachhaltig beeinflusst. Ziel des Buches ist es, den kulturellen Prozess dieser Selbst-Reflexion multiperspektivisch näher einzugrenzen.

Open Access

2015-09-27, 320 Seiten
ISBN: 978-3-8394-1033-2
Dateigröße: 77.03 MB

Weiterempfehlen

Ingo Köster

Ingo Köster, Universität Siegen, Deutschland

Kai Schubert

Kai Schubert, Universität Siegen, Deutschland

»Entsprechend seiner Ausrichtung versammelt der Band interessante Beiträge zu den verschiedensten Aspekten – Bits und Bites, die zum Weiterdenken und -lesen anregen.«
Steffi Schültzke, MEDIENwissenschaft, 4 (2009)
Besprochen in:

KULT_online, 26 (2011), Sascha Simons
Autor_in(nen)
Ingo Köster / Kai Schubert (Hg.)
Buchtitel
Medien in Raum und Zeit Maßverhältnisse des Medialen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
320
ISBN
978-3-8394-1033-2
DOI
10.14361/9783839410332
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT
Erscheinungsdatum
2015-09-27
Themen
Medien, Raum
Adressaten
Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Mediengeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Medientechnik, Wahrnehmung, Medien, Raum, Medientheorie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung