Mehr(wert) queer – Queer Added (Value)

Visuelle Kultur, Kunst und Gender-Politiken – Visual Culture, Art, and Gender Politics

Dieser Band diskutiert das kritische Potential queerer und queer-feministischer Bilder- und Kunstpolitiken. Im Kontext der Frage, wie visuelle Argumentationen mit rechtlichen und politischen Diskursen interagieren, geht es um Ausdifferenzierungen und Zuspitzungen queerer politischer Positionen und ästhetischer Möglichkeiten.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt/Content

    Seiten 5 - 6
  3. Einleitung: Queer als visuelle politische Praxis

    Seiten 7 - 19
  4. Introduction: Queer as a Visual Political Practice

    Seiten 20 - 34
  5. A READER - a visual archive, a work by Stefanie Seibold 2006

    Seiten 35 - 42
  6. »Du bist das Beste von beiden Welten« - »Du gehörst hier nicht hin«. Loren Camerons Zerrbilder gegen heteronormative Zweigeschlechtlichkeit

    Seiten 43 - 58
  7. »You're the best of both worlds« - »You don't belong here«. Loren Cameron's Distortions of Heteronormative Gender Dualism

    Seiten 59 - 70
  8. »Liebe ist ?«. Visuelle Strategien der Normalisierung und das Schweizer Partnerschaftsgesetz

    Seiten 71 - 87
  9. »Liebe ist ? (Love is ?)«. Visual Strategies of Normalization and the Swiss Partnership Law

    Seiten 88 - 100
  10. How to Queer Things with Images? Von der Phantasielosigkeit der Performativität und der Bildlichkeit des Begehrens

    Seiten 101 - 118
  11. How to Queer Things with Images? On the Lack of Fantasy in Performativity and the Imaginativeness of Desire

    Seiten 119 - 134
  12. Körper ohne Körper. Queeres Begehren als Methode

    Seiten 135 - 151
  13. Bodies without Bodies. Queer Desire as Method

    Seiten 152 - 164
  14. Tanja Ostoji?: Black Square on White. Von der Mehrlust zum Ekel und zurück

    Seiten 165 - 183
  15. Tanja Ostoji?: Black Square on White. From Mehrlust to Nausea and Back

    Seiten 184 - 198
  16. Mehr-Genießen: Von nichts kommt etwas. Das Reale, das Politische und die Produktionsbedingungen - zur Produktivität einer Unmöglichkeit

    Seiten 199 - 210
  17. Surplus Enjoyment: You Can Make Something out of Nothing. The Real, the Political, and the Conditions of Production-On the Productivity of an Impossibility

    Seiten 211 - 222
  18. Beitragende

    Seiten 223 - 226
  19. Contributors

    Seiten 227 - 230
  20. Register

    Seiten 231 - 237
  21. Index

    Seiten 238 - 243
  22. Backmatter

    Seiten 244 - 248
Mehr
24,80 € *

2009-07-27, 248 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1057-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Barbara Paul

Barbara Paul, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Deutschland

Johanna Schaffer

Johanna Schaffer, Akademie der bildenden Künste Wien, Österreich

»Was das Buch m.E. besonders empfehlenswert macht [...] [ist] die Entscheidung der Herausgeber_innen, alle Texte sowohl in deutscher, als auch in englischer Sprache abzudrucken. Und im Gegensatz zu anderen Übersetzungen [...] sind diese ausgesprochen gelungen. Daher kann ich diesen Band nicht nur allen ans Herz legen, die sich einen breit gefächerten Überblick über den Stand der deutschsprachigen queer studies verschaffen wollen, sondern insbesondere denjenigen, die sich mit den Feinheiten und Fallen der Sprache auseinandersetzen wollen [...].«
Katrin Triebswetter, fiber, 16 (2009)
»Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Band, dessen zweisprachige Beiträge (deutsch und englisch) sehr hilfreich sind und neue queere Einblicke offenbaren.«
Doris Leibetseder, WeiberDiwan, 1 (2010)
»[Man] kann das Sammelwerk uneingeschränkt empfehlen. Es bietet einen breitgefächerten Zugang zu den deutschsprachigen queer studies und gibt damit einen exemplarischen Aus- und Überblick über queer-feministische Bilderpolitiken. Zudem haben sich die Herausgeber/-innen die Mühe gemacht, alle Beiträge auch ins Englische übersetzen zu lassen.«
Julia Jäckel, querelles-net, 11/1 (2010)
Besprochen in:

unique, 2 (2010), Judith Götz
Autor_in(nen)
Barbara Paul / Johanna Schaffer (Hg.)
Buchtitel
Mehr(wert) queer – Queer Added (Value) Visuelle Kultur, Kunst und Gender-Politiken – Visual Culture, Art, and Gender Politics
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
248
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1057-4
DOI
Warengruppe
1726
BIC-Code
JFSK JFSJ JFC
BISAC-Code
SOC012000 SOC032000 SOC022000
THEMA-Code
JBSJ JBSF JBCC
Erscheinungsdatum
2009-07-27
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Kunst
Adressaten
Kunstgeschichte und -wissenschaft, Kulturwissenschaft, Gender Studies, Queer Theory, Politik
Schlagworte
Kunst, Queer, Visuelle Kultur, Gender, Politik, Geschlecht, Queer Theory, Gender Studies, Cultural Studies, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung