Krisenkino

Filmanalyse als Kulturanalyse: Zur Konstruktion von Normalität und Abweichung im Spielfilm

Der Spielfilm – Leitmedium des 20. Jahrhunderts – hat sich in den vergangenen 100 Jahren immer wieder als Seismograph, Katalysator und Reflexionsmedium von als krisenhaft erlebten Ausnahmezuständen und Zuspitzungen erwiesen. Als audiovisuelles Massenmedium nimmt er eine Mittlerfunktion zwischen gesellschaftlichen Ereignissen einerseits und ihren symbolischen Ausdeutungen andererseits wahr, so dass seine Analyse im Sinne Michel Foucaults auch als Sichtbarmachung der »Positivität des Diskurses« verstanden werden kann. Fokussiert auf Ausnahmezustände und Dynamiken der deutschen Geschichte, betreiben die Beiträge dieses Bandes in produktiver Weise Filmanalyse als Kulturanalyse.

29,80 € *

2010-06-27, 354 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1135-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Waltraud »Wara« Wende

Waltraud »Wara« Wende, Reichsuniversität Groningen, Niederlande

Lars Koch

Lars Koch, Universität Dresden, Deutschland

»Viele Beiträge des Bandes bestechen als spannend zu lesende Einzelanalysen.«
Jochen Strobel, literaturkritik.de, 11 (2011)
»Das Buch bietet eine Fülle von Anregungen und Hinweisen, die für eine Sozialgeschichte des deutschen Films ebenso relevant sind, wie sie der Film- und Mediensoziologie wertvolles Anschauungsmaterial zur Verfügung stellen.«
Prof. Dr. Michael Wedel, tv diskurs, 58 (2011)
Besprochen in:
Germanistik, 53/1-2 (2012)
Autor_in(nen)
Waltraud »Wara« Wende / Lars Koch (Hg.)
Buchtitel
Krisenkino Filmanalyse als Kulturanalyse: Zur Konstruktion von Normalität und Abweichung im Spielfilm
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
354
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1135-9
DOI
10.14361/9783839411353
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA
BISAC-Code
PER004030
THEMA-Code
JBCT ATF
Erscheinungsdatum
2010-06-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Film
Adressaten
Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kultursoziologie, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Film, Medien, Kultur, Normalismus, Ausnahme, Foucault, Erinnerungskultur, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung