Krieg mit Metaphern

Mediendiskurse über 9/11 und den »War on Terror«

Kriege werden in demokratischen Gesellschaften im öffentlichen Diskurs legitimiert oder delegitimiert. Metaphern tragen dazu bei, indem sie Deutungsrahmen bereitstellen, mit denen sich die Ereignisse verstehen, bewerten und in den eigenen Erfahrungshorizont einordnen lassen.

Susanne Kirchhoff zeigt anhand der Berichterstattung deutscher Nachrichtenmagazine über 9/11 und die nachfolgenden Kriege, wie mit Hilfe von Metaphern eine eigene Identität in Abgrenzung von den USA und der arabisch-islamischen Welt konstruiert wurde. Zudem erlaubt die materialreiche Studie eine Auseinandersetzung mit dem Wert der kognitiven Metaphernanalyse für die Medien- und Kommunikationswissenschaft.

29,80 € *

2010-09-27, 356 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1139-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Susanne Kirchhoff

Susanne Kirchhoff, Universität Salzburg, Österreich

»Diskursanalysen gehören, nachgerade in den Sozialwissenschaften, zu den diffizilsten und am schwierigsten zu bewerkstelligenden, im positiven Fall aber zu den aussageergiebigsten methodischen Instrumentarien und werden nicht umsonst zumeist im Team angewendet. Susanne Kirchhoff nutzte dieses Datenerhebungstool [...] im Alleingang – und dies auf bravouröse Weise.«
testcard, 20 (2011)
»Insgesamt zeigt die Studie, welche große Bedeutung die verwendete Metaphorik für den Diskurs über 9/11 und die folgenden Kriege hatte.«
Magnus-Sebastian Kutz, pw-portal.de, 08.03.2011
Besprochen in:

politik&kommunikation, 12 (2010)/1, Florian Renneberg
Publizistik, 1 (2011), Corinna Lüthje
www.friedensnews.at, 14.01.2011, Andreas Hermann Landl
MEDIENwissenschaft, 1 (2012), Thomas Nachreiner
Autor_in(nen)
Susanne Kirchhoff
Buchtitel
Krieg mit Metaphern Mediendiskurse über 9/11 und den »War on Terror«
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
356
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1139-7
DOI
10.14361/9783839411391
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFD JPWL
BISAC-Code
SOC022000 SOC052000 HIS054000 POL037000
THEMA-Code
JBCC JBCT JPWL
Erscheinungsdatum
2010-09-27
Auflage
1
Themen
Islam, Medien, Erinnerungskultur
Adressaten
Kommunikations- und Medienwissenschaft, Linguistik, Friedens- und Konfliktforschung, Politikwissenschaft
Schlagworte
Medien, Krieg, Metaphern, Islam, Diskurs, 9/11, Focus, Der Spiegel, Erinnerungskultur, Mediengeschichte, Terrorismus, Konfliktforschung, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung