Das Bewusstsein der Krise

Marx, Nietzsche und die Emanzipation des Nichtidentischen in der politischen Theorie

Marx und Nietzsche sind die exponierten Gestalten der nachidealistischen Philosophie, deren gemeinsame Substanz das Bewusstsein der Krise von Geist und Gesellschaft ist. Vor dem Hintergrund einer ausführlichen ideengeschichtlichen Rekonstruktion der Genesis des Denkens von Marx und Nietzsche eruiert dieses Buch systematisch die jeweiligen Theoriekerne und bringt sie dialektisch miteinander ins Spiel: Marx' Kritik der Verkehrung der Freiheit trifft auf Nietzsches tragische Aufklärung – eine notwendige Begegnung für die Möglichkeit einer aktuellen politischen Theorie der universellen und reflexiven Emanzipation des Nichtidentischen.

44,80 € *

2009-07-27, 598 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1218-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hendrik Wallat

Hendrik Wallat, Deutschland

... mit Hendrik Wallat

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weil mein Buch etwas wagt, was der wissenschaftliche Alltag nur noch selten zulässt: das freilich gewagte Unterfangen, sich grundsätzliche Fragen zu stellen und dies jenseits von intellektuellen Moden. Ein sicherlich angreifbares Unternehmen im Zeitalter wissenschaftlicher Hyper-Spezialisierung, aber ein notwendiges, so denn Wissenschaft mehr sein soll als Betrieb.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Meine Arbeit deckt die gemeinsame Erfahrung auf, die Marx und Nietzsche – die bedeutendsten Denker der nachidealistischen Philosophie – bei aller Divergenz bewegte. Da diese Erfahrung – die Krise der modernen kapitalistischen Gesellschaft – noch immer die unsere ist, bleibt ihr Denken gleichsam naturwüchsig aktuell und harrt im Zustande des Weiterzudenkenden. Letzteres ist gerade auch in politischer Perspektive, entgegen eines bornierten Zeitgeistes, in Anschluss an Adorno möglich.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Zum einen eröffnet das Buch neue Zugänge zu einer kritisch-materialistischen Aneignung der Philosophie Nietzsches. Zum anderen reaktualisiert es den Kern der klassischen kritischen Theorie in politics.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Vertretern der universellen Wahrheit und Gegnern radikaler Emanzipation: der katholischen Kirche.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Ein materialreicher Versuch der Reaktualisierung einer philosophisch fundierten und soziologisch aufgeklärten Politischen Theorie als Kritik.

Autor_in(nen)
Hendrik Wallat
Buchtitel
Das Bewusstsein der Krise Marx, Nietzsche und die Emanzipation des Nichtidentischen in der politischen Theorie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
598
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1218-9
DOI
Warengruppe
1525
BIC-Code
HPC HPS JPA
BISAC-Code
PHI016000 PHI019000 POL010000
THEMA-Code
QDH QDTS JPA
Erscheinungsdatum
2009-07-27
Auflage
1
Themen
Politik
Adressaten
Politische Wissenschaft, Philosophie, Soziologie
Schlagworte
Politische Theorie/Philosophie, Ideengeschichte, Marx, Nietzsche, Adorno, Politik, Deutsche Philosophiegeschichte, Politische Philosophie, Politische Theorie, Politikwissenschaft, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung