Bildtelegraphie

Eine Mediengeschichte in Patenten (1840-1930)

Die Bildtelegraphie ist das vergessene Vorläufermedium von Fax und Fernsehen. Dieses Buch erzählt ihre Geschichte am Leitfaden ihrer Patente und schließt damit auf innovative Weise eine medienhistorische Lücke. Patente werden dabei in ihrem zwischen formaler Strenge und sprachlich-diagrammatischem Überfluss oszillierenden Eigensinn als Quellen einer Wissensgeschichte technischer Medien erschlossen.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhaltsverzeichnis

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 12
  4. Patente als Agenten von Mediengeschichte

    Seiten 15 - 38
  5. Auf der Suche nach dem Patent. Ein Blick auf J. G. Dinglers »Polytechnisches Journal«

    Seiten 39 - 52
  6. Patent und Amt. Die Wissensgeschichte einer Behörde im deutschen Kaiserreich

    Seiten 53 - 76
  7. Die Erfindung der Bildtelegraphie im Urheberrechtsstreit zwischen Alexander Bain und Frederick C. Bakewell

    Seiten 77 - 98
  8. Die Übertragung von Bildern in die Ferne. Erfindungen von Arthur Korn

    Seiten 101 - 122
  9. Der verbindende Draht

    Seiten 123 - 160
  10. Steinheils Waage, Bains Schieber, Hipps Taster. Zur Genese des Schalters bei Elektrouhren 1840-1860

    Seiten 161 - 188
  11. Verschlüsselte Bilder. Édouard Belin und die Geheimhaltung von Bildtelegrammen

    Seiten 189 - 210
  12. Die Übertragung wagen. Der Patentanmelder Arthur Korn

    Seiten 211 - 234
  13. Triumph des Symbolischen. Fernsehgraphische Leidenschaften in der frühen Sowjetunion

    Seiten 235 - 254
  14. Künste und Maschinen. Zwei Leonardos des 19. Jahrhunderts

    Seiten 257 - 276
  15. Technischer Gleichlauf zwischen Sendung und Empfang. »Electric Time-Pieces and Telegraphs« (Patent Nr. 9.745, 27. Mai 1843, Alexander Bain)

    Seiten 277 - 296
  16. Energetisierte Lineamente. Anmerkung zu einer Po(i)etik des Patents

    Seiten 297 - 306
  17. Die Rhetorik des Patents. Giovanni Casellis Telegraphic Apparatus

    Seiten 307 - 322
  18. Vom Nutzen und Nachteil der Simulation. CAD-Rekonstruktionen historischer Apparate

    Seiten 323 - 370
  19. CAD-Visualisierung eines Bildtelegraphen. Ein Werkstattbericht

    Seiten 371 - 392
  20. Backmatter

    Seiten 393 - 396
Mehr
34,80 € *

2012-07-17, 396 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1225-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Albert Kümmel-Schnur

Albert Kümmel-Schnur, Universität Konstanz, Deutschland

Christian Kassung

Christian Kassung, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

»Mit ihrem Sammelband beschreiten Albert Kümmel-Schnur und Christian Kassung mutig und erfolgreich neue Wege in der Mediengeschichte.
Insgesamt leistet das Buch einen wichtigen Beitrag zur Platzierung der Netzwerktheorie innerhalb der Mediengeschichte.«
Simone Müller-Pohl, H-Soz-u-Kult, 30.11.2012
Besprochen in:

GMK-Newsletter, 10 (2012)
Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, 15 (2013), Rudolf Stöbler
Buchtitel
Bildtelegraphie Eine Mediengeschichte in Patenten (1840-1930)
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
396
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1225-7
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD ABA TBX
BISAC-Code
SOC052000 HIS054000 ART009000 TEC056000
THEMA-Code
JBCT ABA TBX
Erscheinungsdatum
2012-07-17
Auflage
1
Themen
Medien, Technik, Bild, Kulturgeschichte
Adressaten
Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft, Technikgeschichte
Schlagworte
Medien, Kultur, Bild, Technik, Patente, Wissensgeschichte, Mediengeschichte, Bildwissenschaft, Technikgeschichte, Analoge Medien, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung