Schatten des Unbestimmten

Der Mensch und die Determination technischer Abläufe

Wenn wir Technik als Mittel in unseren Lebensvollzügen einsetzen, gehen wir davon aus, dass technische Abläufe determiniert sind. Diese Bestimmtheit ist jedoch nicht einfach gegeben, sondern erfordert eine Anstrengung, die als Auslagerung von Unbestimmtheit verstanden werden kann.

Dieses Buch begibt sich auf die Spurensuche: Wo werden technische Abläufe bestimmt, wo stößt dieser Vorgang an Grenzen und lässt Unbestimmtheit neu erkennbar werden? Indem die Auslagerung von Unbestimmtheit als Schatten der Technik mitgedacht wird, ergeben sich neue Impulse für die aktuelle Diskussion über Technik.

25,80 € *

2009-07-27, 194 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1233-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Albrecht Fritzsche

Albrecht Fritzsche, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

... mit Albrecht Fritzsche

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Geisteswissenschaftler sind keineswegs so weltfremd, wie viele Leute denken. Sie beschäftigen sich mit wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen. Sie arbeiten aber auf einem sehr hohen Niveau. Damit besteht immer die Gefahr, dass sie beginnen im eigenen Saft zu schmoren und für Argumente von außen nicht mehr zugänglich sind. Mit meinem Buch möchte ich zeigen, dass das nicht so sein muss. Im Gegenteil: Wir brauchen die Philosophie, um aktuelle Problemfelder der Technik richtig aufzuschlüsseln.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die meisten Diskussionen über Technik setzen an einem Punkt an, an dem technische Begrifflichkeiten schon vorausgesetzt werden. Das trifft nicht nur für die Realtechnik zu, sondern beispielsweise auch für Linguistik, Ökonomie und andere gesellschaftliche Modellierungen. Das vorliegende Buch zeigt durch die Beobachtung verschiedener technischer Praktiken, dass diese Begrifflichkeiten nur vor einem Hintergrund allgemeiner Unbestimmtheit verfügbar werden und welche Anstrengungen dabei vonnöten sind.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

In der heutigen Welt ist es zur Normalität geworden, dass wir unsere Lebensvollzüge unter technischen Gesichtspunkten interpretieren und gestalten. Das stellt uns vor zwei Herausforderungen: Wir müssen das Technische als natürlichen Aspekt des Menschseins verstehen lernen und gleichzeitig uns selbst als etwas zu würdigen wissen, das mehr ist als Technik. Meines Erachtens kommt dabei der Auseinandersetzung mit Unbestimmtheit als Schatten der Technik eine Schlüsselrolle zu.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Wünschenswert wäre ein Austausch über den Inhalt zwischen möglichst verschiedenen Interessengruppen. Das Buch ist so konzipiert, dass Ingenieure und Betriebswirtschaftler genauso Ansätze zum Weiterdenken darin finden wie Philosophen, Soziologen und andere, die sich für das Verhältnis des Menschen zur Technik interessieren. Die philosophische Reflexion, die an Hegel und Heidegger anknüpft, kann Technikern Orientierung geben; die Fallstudien können für den Geisteswissenschaftler erhellend sein.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Eine Suche nach dem Platz des Menschen im Umgang mit der Technik an den Orten, an denen die Bestimmtheit des Technischen an ihre Grenzen stößt.

Foto: Tanja Reith

Autor_in(nen)
Albrecht Fritzsche
Buchtitel
Schatten des Unbestimmten Der Mensch und die Determination technischer Abläufe
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
194
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1233-2
DOI
10.14361/9783839412336
Warengruppe
1521
BIC-Code
HP
BISAC-Code
PHI000000
THEMA-Code
QDT
Erscheinungsdatum
2009-07-27
Auflage
1
Themen
Technik, Mensch
Adressaten
Philosophie, Soziologie, Technikwissenschaften, Ingenieurswesen, Informatik
Schlagworte
Technik, Unbestimmtheit, Mensch, Medialität, Technikphilosophie, Philosophische Anthropologie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung