Architekturen des Zuschauens

Imaginäre und reale Räume im Film

Bei der Rezeption von Filmen im Kinosaal kommen zwei ontologisch unterschiedliche Räume ins Spiel: der reale Raum des Kinos und die imaginären Räume auf der Leinwand. In Backstage-Filmen wird dieses Verhältnis selbst thematisch.

Diese Studie lenkt den Blick auf die filmischen und architektonischen Mittel, mit denen Stage- und Backstage-Räume konstruiert und zueinander in Beziehung gesetzt werden. Für die Architektur- und Medientheorien, die die Differenz zwischen imaginären bzw. virtuellen und realen Räumen einebnen, stellt die Architektur des Zuschauens eine Herausforderung dar.

25,80 € *

2009-09-27, 186 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1243-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Nathalie Bredella

Nathalie Bredella, Universität der Künste Berlin, Deutschland

»Kritisch diskutiert und reflektiert liefert sie [Nathalie Bredalla] disziplinübergreifende Beobachtungen und Denkanstöße zum Thema Film und Architektur.«
Chris Dähne, www.sehepunkte.de, 10/5 (2010)
Autor_in(nen)
Nathalie Bredella
Buchtitel
Architekturen des Zuschauens Imaginäre und reale Räume im Film
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
186
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1243-1
DOI
10.14361/9783839412435
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA
BISAC-Code
PER004030
THEMA-Code
JBCT ATF
Erscheinungsdatum
2009-09-27
Auflage
1
Themen
Raum, Film, Architektur
Adressaten
Architektur, Filmwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Architektur, Film, Raum, Backstage, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung