McLenin

Die Konsumrevolution in Russland

Welche Bedeutung kam dem Konsum in der Phase des Übergangs vom Plan zum Markt in Russland zu?

Luise Althanns nähert sich der Auflösung des russischen Staatssozialismus und der Transformation von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft in einer fundamental neuen und originellen Perspektive. Sie untersucht, wie sich die realen Ausprägungen und die Bedeutungen des Konsums wandelten und wie sich zentrale Innovationen – die Etablierung von Marken und die Einbindung in die globale Konsumgesellschaft – durchsetzen konnten. Das prägende Moment dieser Zeit war demnach eine Konsumrevolution.

29,80 € *

2009-12-27, 296 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1254-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Luise Althanns

Luise Althanns, Brandmeyer Markenberatung Hamburg, Deutschland

... mit Luise Althanns

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Unzählige Bücher haben sich bereits mit dem Zusammenbruch des Staatssozialismus befasst. Doch noch nie stand das Phänomen Konsum im Mittelpunkt. Hier setzt »McLenin« an.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

»McLenin« stellt den Übergang vom Plan zum Markt in Russland als das dar, was er vor allem war: eine Konsumrevolution. Große Weltpolitik, ökonomischer Umbruch, ideologische Irrungen – all dies hatte für die Menschen weitaus geringere Bedeutung als die ständig steigenden Preise und die leeren Regale in den Geschäften in dieser Zeit.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

»McLenin« leistet einen Beitrag zur kultur- und sozialwissenschaftlichen Konsumforschung. Dazu zieht das Buch Forschungsansätze zur kulturellen und sozialen Bedeutung des Konsums und zur Globalisierung heran. Das hochaktuelle Thema Marke steht im Zentrum eines Kapitels. »McLenin« bringt daher neue, empirisch fundierte Erkenntnisse in aktuelle Forschungsdebatten ein.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Lenin.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Am Ende der Sowjetzeit erhofften sich die Menschen von McDonald's, was der Kommunismus ihnen jahrzehntelang versprochen hatte: egalitären und demokratischen Konsum.

Besprochen in:

Osteuropa, 4 (2013), Kirsten Bönker
Autor_in(nen)
Luise Althanns
Buchtitel
McLenin Die Konsumrevolution in Russland
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
296
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1254-7
DOI
10.14361/9783839412541
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFT JHMC JFC
BISAC-Code
SOC026000 SOC002010 SOC022000
THEMA-Code
JBFS JHMC JBCC
Erscheinungsdatum
2009-12-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Wirtschaft
Adressaten
Kulturwissenschaften, Anthropologie, Soziologie, Slawistik, Bildwissenschaft, Marketing
Schlagworte
Konsum, Russland, Transformation, Globalisierung, Karikatur, Marken, Wirtschaft, Kulturanthropologie, Kultursoziologie, Wirtschaftssoziologie, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung