Die Seele: Metapher oder Wirklichkeit?

Philosophische Ergründungen. Texte zum ersten Festival der Philosophie in Hannover 2008

Die Seele – die tiefen Verstrickungen dieses Begriffs in metaphysische Traditionen haben ihn für lange Zeit in den Archiven der Philosophie verschwinden lassen und dem Vergessen übergeben. Wie können Philosophen heute aber über die Seele sprechen? Der Band stellt renommierte Autoren und Denker vor diese Herausforderung. Hinderk Emrich, Julian Nida-Rümelin, Robert Spaemann, Franco Volpi und andere zeigen, dass Philosophie heute lebendiges Denken zwischen Metapher und Wirklichkeit sein kann, das selbst vor der Seele keine Angst zu haben braucht.

22,80 € *

2010-01-27, 244 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1268-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Peter Nickl

Peter Nickl, Leibniz-Universität Hannover, Deutschland

Georgios Terizakis

Georgios Terizakis, Hochschul-Praxis-Kooperation LOEWE-Forschungsschwerpunkt »Eigenlogik der Städte«, Deutschland

»Die thematische Vielfalt des Bandes ist beeindruckend [...].«
Martina Schmidhuber, Philosophische Rundschau, 58/1 (2011)
Besprochen in:

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.03.2011, Michael Pawlik
Philosophischer Literaturanzeiger, 65/2 (2012)
Autor_in(nen)
Peter Nickl / Georgios Terizakis (Hg.)
Buchtitel
Die Seele: Metapher oder Wirklichkeit? Philosophische Ergründungen. Texte zum ersten Festival der Philosophie in Hannover 2008
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
244
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1268-4
DOI
Warengruppe
1521
BIC-Code
HP
BISAC-Code
PHI000000
THEMA-Code
QD
Erscheinungsdatum
2010-01-27
Auflage
1
Themen
Mensch
Adressaten
Philosophie, Stadtforschung und die weitere Öffentlichkeit
Schlagworte
Seele, Philosophie, Stadt, Festival der Philosophie, Mensch, Philosophische Anthropologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung