Interaktivität als Spiel

Neue Perspektiven auf den Alltag mit dem Computer

Wir alle sind Computerspieler. Um diese neue Perspektive ergänzt das Buch herkömmliche Sichtweisen, die den Umgang mit dem Computer als Kommunikation, Simulation, »interactive narrative« oder »ubiquitous computing« beschreiben: Es argumentiert, dass die alltägliche Computernutzung in zunehmendem Maße Ähnlichkeit mit dem Spiel gewinnt. Das ist keine Folge einer propagierten Medien- und Spielgesellschaft, von Computerspielen oder einer neuen Version von »Windows«, sondern zeigt den spielerischen Charakter des interaktiven Umgangs mit dem Computer. Die Spielhaltung des »Users« wird diskutiert, an Beobachtungen gezeigt und in einen Zusammenhang mit den genannten Sichtweisen gestellt.

29,80 € *

2010-05-27, 382 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1303-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Daniel Cermak-Sassenrath

Daniel Cermak-Sassenrath, Universität Bremen, Deutschland

Besprochen in:

www.leitmedium.de, 12.09.2010
Informationssystem Medienpädagogik (www.ism-info.de), 10 (2010)
Autor_in(nen)
Daniel Cermak-Sassenrath
Buchtitel
Interaktivität als Spiel Neue Perspektiven auf den Alltag mit dem Computer
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
382
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1303-2
DOI
10.14361/9783839413036
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT1
Erscheinungsdatum
2010-05-27
Auflage
1
Themen
Medien, Technik
Adressaten
Informatik, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Spiel, Digitale Medien, Interaction Design, User, Technik, Medien, Computerspiele, Medientheorie, Informatik, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung