Octavio Paz

Humanism and Critique

Octavio Paz is one of the most recognized Latin American writers. His essays offer a sophisticated critique of global modernity. Although his work has advanced many of the arguments that orient our contemporary debates in the social sciences and in philosophy, it has hardly ever been seriously taken into consideration in these disciplines. The volume suggests that this may have been a mistake. Its authors indicate ways in which Paz' essays can be read as substantial contributions to the contemporary debates in various fields. The aim of this book is to present to a non-Spanish speaking audience some of the discussions about Paz' offerings to the ongoing debates. It also wants to make a clear statement: a critique of our contemporary modernity must go hand in hand with a non-exclusive intercultural understanding of Humanism.

32,80 € *

2009-11-27, 266 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1304-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Oliver Kozlarek

Oliver Kozlarek, Universidad Michoacana de San Nicolás de Hidalgo, Mexiko

... mit Oliver Kozlarek

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Das Buch »Octavio Paz: Humanism and Critique« ist tatsächlich ein Buch, das die Welt braucht. Es zeigt, wie der mexikanische Schriftsteller Octavio Paz am Beispiel Mexikos Probleme und Chancen diskutiert, die sich ergeben, wenn sich eine moderne Gesellschaft in der Welt einzurichten versucht. Entgegen aller Vorurteile ist Paz' Denken nicht auf mexikanische Probleme beschränkt, sondern wirft zugleich ein Licht auf Themen, die im Rahmen der Globalisierung weltweite Relevanz besitzen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch zeigt, wie sich im Denken Paz' eine Art von Kritik Ausdruck verschafft, die sich in einem neuen, nicht abstrakten Humanismus inspiriert. Kritik im Paz'schen Sinne bedeutet Kulturkritik. Ihr geht es darum, Kulturen danach zu befragen, welche Potenziale sie enthalten, um menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Die Aktualität dieser Fragestellung bedingt die Aktualität Paz'schen Denkens.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Paz' Kritik der Moderne greift bereits seit den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts einer Reihe von Überlegungen voraus, die sich in aktuellen Debatten in den Sozial- und Kulturwissenschaften ausbuchstabieren. Ob es um die Debatte über ›multiple‹ oder ›entangled modernities‹ geht, um den Postkolonialismus oder um die aktuelle Suche nach normativen Verankerungen in der conditio humana – zu allen diesen Themen hat Paz überraschend viel zu sagen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Aufgrund der Themenvielfalt, die sich in Paz' Werk, vor allem in seinen Essays, artikuliert, spricht das Buch eine Vielfalt von Fachvertretern an. Wie die inhaltliche Struktur zeigt, richtet sich das Buch an Sozialwissenschaftler, Philosophen, Kunstkritiker, aber auch Kulturwissenschaftler im weitesten Sinne. Das Buch will deutlich machen, dass Paz nicht den Literaturwissenschaften und der Lateinamerikanistik vorbehalten bleiben darf.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Es handelt sich um ein Werk, das eine der bekanntesten Figuren der Weltliteratur, Octavio Paz, in ein neues Licht stellen soll und zu den aktuellen Debatten in den Sozial- und Kulturwissenschaften kompatibel machen will.

Reviewed in:
Iberoamericana, XI/44 (2011), Klaus Meyer-Minnemann
Autor_in(nen)
Oliver Kozlarek (ed.)
Buchtitel
Octavio Paz Humanism and Critique
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
266
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1304-9
DOI
Warengruppe
1566
BIC-Code
DSB JFC
BISAC-Code
LIT004280 SOC022000
THEMA-Code
DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2009-11-27
Auflage
1
Themen
Mensch, Literatur
Adressaten
Sociology, Philosophy, Cultural Studies, Comparative Literature, Latin American Studies
Schlagworte
Octavio Paz, Critique of Modernity, Humanism, Social Theory, Social Philosophy, Latin America, Literature, Human, Romance Studies, Interculturalism, Literary Studies, Spanish Literature, Cultural Theory

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung