Globalisierung der Immobilienwirtschaft

Grenzüberschreitende Investitionen und lokale Marktintransparenzen. Mit den Beispielen Mexiko City und Sao Paulo

Seit Anfang des 21. Jahrhunderts ist das räumlich-maßstäbliche Gefüge der Immobilienwirtschaft erheblich in Bewegung geraten. Investitionen dehnen sich über immer größere räumliche Distanzen aus. Wie organisieren Investoren ihre grenzüberschreitenden Transaktionen in geographisch entfernten und intransparenten Immobilienmärkten? Welche raumspezifischen lokalen Auswirkungen sind zu beobachten? Bislang fehlt eine systematische Forschung hierzu.

Diese Lücke füllt André Scharmanski, der mithilfe des relationalen Skalenkonzepts ein Analyseraster entwickelt, das die Akteure der Internationalisierung und deren Beziehungen auf multiplen räumlichen Maßstabsebenen in den Mittelpunkt der Betrachtung rückt.

35,80 € *

2009-12-27, 386 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1305-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

André Scharmanski

André Scharmanski, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) Bonn, Deutschland

... mit André Scharmanski

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Die Zeitspanne, in der die Mobilisierung des Immobilienbesitzes nahezu ausschließlich in lokalen Bezügen erfolgte, geht zu Ende. Der Bürosektor ist heute von deutlichen Globalisierungstendenzen erfasst. Immobilieninvestoren agieren zunehmend mit globaler Ausrichtung und gelangen in ferne und oftmals intransparente Marktstandorte. Damit eröffnen sich für Praxis und Wissenschaft neue Fragen nach der Organisation grenzüberschreitender Immobilientransaktionen sowie nach deren Auswirkungen auf vormals lokale Märkte.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Mit Hilfe des relationalen Skalenansatzes wird ein neues Konzept entwickelt, um die immobilienwirtschaftlichen Akteure der Globalisierung auf unterschiedlichen räumlichen Maßstabsebenen in den Mittelpunkt der Betrachtung zu rücken. Im Kern geht es darum herauszufinden, wie Immobilienmärkte durch Handlungslogiken, Entscheidungen, Strategien, Machtpositionen und Beziehungen der Immobilienakteure auf der globalen, nationalen, lokalen etc. Ebene produziert und gestaltet werden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Die Problemstellung dockt an gegenwärtige Diskussionen an, inwieweit globale Prozesse in lokale Kontexte hineingetragen werden und in welcher Relation dabei das Globale und das Lokale zueinander stehen. Die Immobilienwirtschaft bietet hierzu mit einerseits räumlich verankerten Immobilien, Wissen, Institutionen und Netzwerken und andererseits starken Globalisierungstendenzen ein interessantes Untersuchungsfeld, das bislang zumindest in der deutschsprachigen Geographie nahezu unbeachtet geblieben ist.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit Immobilieninvestoren, Immobilienberatern, Projektentwicklern und Stadtplanern würde ich gerne über Entscheidungsprozesse im internationalen Maßstab und deren Auswirkungen auf Immobilienmärkte diskutieren. Da die konzeptionellen Überlegungen und empirischen Ergebnisse nicht nur für die Immobilienpraxis von Relevanz sind, sondern auch einen wichtigen Beitrag für die weitere Skalendebatte leisten, wäre darüber hinaus eine Diskussion mit Globalisierungsforschern interessant.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Es werden grenzüberschreitende Immobilieninvestitionen und deren Auswirkungen auf lokale Büroimmobilienmärkte untersucht.

Besprochen in:

Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 2/54 (2010), Susanne Heeg
Autor_in(nen)
André Scharmanski
Buchtitel
Globalisierung der Immobilienwirtschaft Grenzüberschreitende Investitionen und lokale Marktintransparenzen. Mit den Beispielen Mexiko City und Sao Paulo
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
386
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1305-6
DOI
10.14361/9783839413050
Warengruppe
1787
BIC-Code
KCL RGC JFFS
BISAC-Code
BUS069020 SOC015000 POL033000 SOC026000
THEMA-Code
KCL RGC GTQ
Erscheinungsdatum
2009-12-27
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Wirtschaft, Raum
Adressaten
Geographie, Wirtschaftswissenschaften, Immobilienökonomie, Stadtplanung, Organisationsforschung
Schlagworte
Globalisierung, Immobilienwirtschaft, Internationalisierungsstrategien, Skalenkonzept, Mexiko City, Sao Paulo, Wirtschaft, Raum, Weltwirtschaft, Sozialgeographie, Urban Studies, Geographie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung