Schwarz-Weiß-Symbolik

Dualistische Denktraditionen und die Imagination von »Rasse«. Religion – Wissenschaft – Anthroposophie

Was haben abendländische Traditionen der Schwarz-Weiß-Symbolik mit Rassentheorie und Rassismus zu tun? Jana Husmann spürt dualistischen Denktraditionen im ›wissenschaftlichen‹ und okkultistischen Rassediskurs nach. Der imaginäre Gehalt rassentheoretischer Kategorienbildung wird dabei als Säkularisierung, Naturalisierung und Respiritualisierung des Symbolischen lesbar. In Zusammenführung von Kultur-, Religions-, Wissenschafts- und Geschlechtergeschichte zeigt das Buch die komplexen Zusammenhänge von Wissens- und Geschlechterordnung, dualistischen Denktraditionen und der Geschichte des Rassismus auf.

Ein Buch voller Impulse für die Geschlechter- und Rassismusforschung sowie für die Anthroposophie-Kritik.

35,80 € *

2010-11-27, 410 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1349-0

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Jana Husmann

Jana Husmann, Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland

»Es ist einigermaßen unverständlich, dass in der Pädagogik noch immer eine dermaßene Begeisterung für die von Rudolf Steiner begründete Waldorf-Pädagogik und ihre Grundierung in der Anthroposophie besteht, wo doch in den vergangenen Jahren der dualistisch-rassistische Grundtenor in der Lehre Rudolf Steiners immer deutlicher herausgearbeitet worden ist. Diese Darstellung wirft ein weiteres entsprechendes Licht auf die Lehre Rudolf Steiners und verstärkt die Anthroposophie-Kritik durch eine umfassende Einbettung in dualistische Denktraditionen und Schwarz-Weiß-Symboliken des Abendlandes.«
Dieter Bach, www.lehrerbibliothek.de, 13.01.2011
Besprochen in:
GMK-Newsletter, 5 (2011)
www.waldorfblog.wordpress.com, 19.05.2011, Ansgar Martins
Anthropos, 107 (2012), Godula Kosack
Feministische Studien, 1 (2012), Friederike Reher
Theologische Literaturzeitung, 137/11 (2012)
Archiv für Sozialgeschichte, 52 (2012), Wulf D. Hund
Autor_in(nen)
Jana Husmann
Buchtitel
Schwarz-Weiß-Symbolik Dualistische Denktraditionen und die Imagination von »Rasse«. Religion – Wissenschaft – Anthroposophie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
410
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1349-0
DOI
10.14361/9783839413494
Warengruppe
1510
BIC-Code
HBTR JFSJ JFSL
BISAC-Code
POL045000 SOC032000 SOC031000
THEMA-Code
NHTR JBSF JBSL1
Erscheinungsdatum
2010-11-27
Auflage
1
Themen
Postkolonialismus, Geschlecht
Adressaten
Kulturwissenschaft, Religionswissenschaft, Geschichtswissenschaft, Geschlechterforschung/Gender Studies
Schlagworte
Religion, Kultur, Farbsymbolik, Dualismus, Rassismus, Gender, Anthroposophie, Rudolf Steiner, Postkolonialismus, Gender Studies, Religionsgeschichte, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung