Konzepte der Tanzkultur

Wissen und Wege der Tanzforschung

Die Tanzkultur zeigt sich heute vielfältig – vertieftes Wissen, Verstehen und Handeln sind gefragt wie nie zuvor. Die Suche nach den Konzepten, die für die Entstehung, Entwicklung und Realisierung von Tanz und Tanzkultur bestimmend sind, eröffnet neue Wege und steht im Zentrum der aktuellen Forschung.

Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Wissensbereichen liefern in diesem Studienbuch profunde Standortbestimmungen zu den Themen der Tanzforschung und illustrieren ihre Position anhand von Beispielen.

Ein Leitfaden zu den Konzepten der Tanzkultur, der neue Wege zum Wissen eröffnet.

24,80 € *

2010-09-01, 234 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1440-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Margrit Bischof

Margrit Bischof, Universität Bern, Schweiz

Claudia Rosiny

Claudia Rosiny, Bundesamt für Kultur Bern, Schweiz

... mit Margrit Bischof

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Der Tanz hat Nachholbedarf. Er möchte in der Öffentlichkeit wahrgenommen und akzeptiert werden und dazu braucht es neben all den Aufführungen und den Aktivitäten eine Sprache, die über ihn schreibt. Er braucht die Wissenschaft, die sich diesem mannigfaltigen Feld nähert, die durch kurzsichtige oder weitsichtige Brillen Blicke in die Tiefe oder in die Weite wagt und Verdecktes an die Oberfläche bringt. Dieses Buch setzt verschiedene Brillen auf und will die Lesenden neugierig machen, Konzepte der Tanzkultur anzuwenden und eigene Tanzforschungen zu entwickeln.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Die verschiedenen Brillen symbolisieren die verschiedenen wissenschaftlichen Zugänge. Der Tanz wird in diesem Buch aus der anthropologischen, soziologischen, kulturwissenschaftlichen, ästhetischen, bildungstheoretischen, filmwissenschaftlichen Perspektive betrachtet und zeigt damit auf, dass er zu einem begehrten Betrachtungsgegenstand geworden ist. Er dringt in andere Wissenschaften ein, übernimmt eine Türöffnerfunktion und andere Wissenschaftsbereiche schauen auf den Tanz. Dies eröffnet neue Perspektiven und Dialoge.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Der Tanz hat im wissenschaftlichen Bereich Nachholbedarf. Dissertationsthemen werden inzwischen publiziert, doch es mangelt an Anthologien, übergreifenden Publikationen in der Tanzforschung. Dieses Buch entspricht einer Blütenlese zum Thema der Konzepte des Tanzes und trägt zur aktuellen Diskussion Positionen aus verschiedenen Blickwinkeln bei. Es erweitert so das junge Gebiet der Tanzwissenschaft um vertiefende Einsichten.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Es gibt verschiedene Gruppen, mit denen es sich lohnt, die ganze Thematik oder einzelne Beiträge zu diskutieren. Es sind die Dozierenden in Bildungsinstitutionen mit dem Schwerpunkt Tanz, die Studierenden in den oberen Semestern oder den Nachdiplomstudiengängen, die sich vertieft damit auseinandersetzen. Es sind Kulturverantwortliche, welchen die Bedeutung des Tanzes in unserer Gesellschaft nähergebracht werden soll, Bildungs- und Erziehungsverantwortliche und Personen, die Spaß daran haben, über Tanz zu philosophieren und gute Ideen in die Tat umzusetzen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Eine Infrarotkamera durchleuchtet den Tanz und eröffnet Einsichten in verschiedene Forschungsfelder der Tanzwissenschaft.

»Ein kompaktes, wissenschaftlich nützliches Buch [...], das man immer wieder zu Rate ziehen kann.«
Malve Gradinger, www.tanznetz.de, 03.02.2011
»Für angehende Tanzwissenschaftler ist das Buch sehr informativ, da das Thema von mehreren Seiten beleuchtet wird. Ein Leitfaden zu den Konzepten der Tanzkultur, der neue Wege zum Wissen eröffnet.«
Lisa Radtke, Up to Dance, 1 (2011)
»Hat das Buch zur Klärung von Zusammenhängen beigetragen, so hat es seinen Zweck erfüllt und wird erfolgreich genutzt werden.«
Peter Dahms, TanzInfo Berlin, 25.10.2010
Autor_in(nen)
Margrit Bischof / Claudia Rosiny (Hg.)
Buchtitel
Konzepte der Tanzkultur Wissen und Wege der Tanzforschung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
234
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1440-4
DOI
10.14361/transcript.9783839414408
Warengruppe
1586
BIC-Code
ASD JHB JHBS
BISAC-Code
PER003000 SOC022000 SPO066000
THEMA-Code
ATQ JHB JHBS
Erscheinungsdatum
2010-09-01
Auflage
1
Themen
Tanz
Adressaten
Studierende und Lehrende der Tanzwissenschaften, Theaterwissenschaften und der Sportwissenschaft
Schlagworte
Tanz, Tanzkultur, Tanzwissenschaft, Körper, Sportwissenschaft, Theaterwissenschaft, Einführung

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung