Partei ergreifen im Interesse der Welt

Eine Studie zur politischen Urteilskraft im Denken Hannah Arendts

Hannah Arendt hat in ihrem Versuch, das Beispiellose der Ereignisse des 20. Jahrhunderts zu begreifen, eine Form des Denkens praktiziert, in der sie zugleich die Möglichkeit eines gelingenden Welt- und Selbstverhältnisses entdeckt: die Kraft des reflektierenden Urteilens. Und genau hier liegt eine unverminderte Aktualität ihres Werkes.

Wie arbeitet die reflektierende Urteilskraft? Wie muss sie arbeiten, um das Neue in der Gegenwart zu erkennen? Waltraud Meints liest Arendts Schriften als kritische Theorie des Politischen, die zeigen, wie Gegenwartsanalyse, Kritik und Handlungsorientierung bei kritischem Bezug auf die abendländische Tradition politischen Denkens ineinandergreifen.

29,80 € *

2011-03-28, 270 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1445-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Waltraud Meints

Waltraud Meints, Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

»[Die] Verbindung von Freiheit, Macht und Urteilskraft [...], die Darstellung der kritischen Aneignung Kants durch Arendt und die überzeugende Entgegnung auf die Arendt-Kritik von Habermas sind zweifellos die starken Seiten der Dissertation. Sie stellen ein Novum in der Arendt-Forschung dar.«
Wolfgang Heuer, Politische Vierteljahresschrift, 53/3 (2012)
»Das Buch zeigt: Arendts kritische Theorie des Politischen ist auch für Feministinnen unabdingbar.«
Birge Krondorfer, WeiberDiwan, 2 (2011)
»Ein überzeugender Nachweis der zentralen Bedeutung der politischen Urteilskraft für das Werk Hannah Arendts.«
Meike Siegfried, Journal Phänomenologie, 36 (2011)
»Waltraud Meints entwickelt kenntnis- und facettenreich, präzise und vielschichtig, wie das neue Phänomen der totalen Herrschaft, das selbst alles Urteilen destruiert, mit der erweiterten Urteilskraft verstehbar wird.«
Karl-Heinz Breier, Portal für Politikwissenschaft, 27.06.2011
Besprochen in:

HannahArendt.net,1/2 (2011), Ingeborg Nordmann
FORUM Kommune, 4 (2011), Peter Schyga
Autor_in(nen)
Waltraud Meints
Buchtitel
Partei ergreifen im Interesse der Welt Eine Studie zur politischen Urteilskraft im Denken Hannah Arendts
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
270
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1445-9
DOI
10.14361/transcript.9783839414453
Warengruppe
1521
BIC-Code
HPS HPC JPA
BISAC-Code
PHI019000 PHI016000 POL010000
THEMA-Code
QDTS QDH JPA
Erscheinungsdatum
2011-03-28
Auflage
1
Themen
Politik
Adressaten
Politische Theorie, Sozialphilosophie, Sozialwissenschaften
Schlagworte
Urteilskraft, Begriff des Politischen, Hannah Arendt, Immanuel Kant, Antisemitismus, Eichmannprozess, Politik, Politische Philosophie, Deutsche Philosophiegeschichte, Politische Theorie, Sozialphilosophie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung