Kulturpsychologische Gegenwartsdiagnosen

Bestandsaufnahmen zu Wissenschaft und Gesellschaft

Dieser Band versammelt kulturpsychologische Betrachtungen zu ausgewählten und aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft – etwa zu Globalisierung, Religion, Bildung, Geschlecht oder Interkulturalität.

Die vorgestellten Zeitdiagnosen gehen dabei u.a. folgenden Fragen nach: Welchen Themen wird derzeit öffentliche und wissenschaftliche Beachtung zuteil und welchen nicht (mehr)? Welche theoretischen und methodischen Zugänge gelten dabei als zeitgemäß? Wie steht es um die gegenseitige Abhängigkeit von wissenschaftlichem Interesse und gesellschaftlichen Phänomenen?

Mit Beiträgen u.a. von Jacob van Belzen, Gerlinde Gild, Carlos Kölbl, Hans-Dieter König, Rainer Kokemohr, Alexandre Métraux, Anna Sieben und Jürgen Straub.

29,99 € *

2018-09-27, 286 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1500-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Pradeep Chakkarath

Pradeep Chakkarath, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Doris Weidemann

Doris Weidemann, Westsächsische Hochschule Zwickau, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Wissenschaftliche Analysen sozialer Phänomene möchten sowohl das zeitlos Allgemeine, aber auch das Besondere einer bestimmten Zeit, meist unserer eigenen Gegenwart, identifizieren und beschreiben. Kulturpsychologische Analysen wollen darüber hinaus die Abhängigkeit solcher Diagnosen von kulturellen und psychologischen Faktoren aufzeigen. Sie machen somit auch die übliche Zeitdiagnostik selbst zum Gegenstand ihrer Diagnosen. Diese wichtige zusätzliche Sicht bietet dieses Buch.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Erstens illustriert das Buch die Spannung, die häufig zwischen Wissenschaft und Zeitgeist besteht. Zugleich veranschaulichen die Beiträge zweitens, wie bestimmte Fragestellungen überhaupt erst in die Wissenschaften gelangen. Drittens gewährt das Buch Einblicke in unterschiedliche sozialwissenschaftliche Methoden der Gegenwartsdiagnostik. Und viertens pocht das Buch darauf, dass Analysen, die am Tellerrand der eigenen Gesellschaft enden, nicht zwingend die verbindlichsten Diagnosen zeitigen.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

In der einen oder anderen Form kam kaum eine der klassischen Sozialtheorien ohne eine zeitdiagnostische Perspektive aus. Diese Großtheorien nicht durch eine weitere alternative Allgemeintheorie zu ergänzen, sondern in einzelnen Beiträgen kritisch nahezulegen, dass die Gegenwart weniger als fertig vorliegendes Wandgemälde, sondern vielmehr als ein in Entstehung begriffenes Puzzle zu verstehen ist, kann helfen, zur Vorsicht vor allzu vorschnellen und pauschalen Urteilen zu mahnen.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit den großen Sozialdenkern und -denkerinnen aus den verschiedensten Zeiten und Gesellschaften. In jeder Wissenschaft gehört es zu den bittersten Eingeständnissen, dass wir uns mit den größten Gestalten der Zunft nicht mehr an ein- und demselben Tisch sitzend austauschen können. Dass uns das über die Jahrtausende hinweg kaum möglich ist, liegt an der Unerbittlichkeit der Zeit und des Todes. Dass es uns über Gesellschaften hinweg so dürftig gelingt, liegt vornehmlich an unserem Willen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Die Auseinandersetzung mit verschiedenartigen Handlungsfeldern zeigt das gesellschaftsdiagnostische Potenzial kulturpsychologischer Analysen.

Autor_in(nen)
Pradeep Chakkarath / Doris Weidemann (Hg.)
Buchtitel
Kulturpsychologische Gegenwartsdiagnosen Bestandsaufnahmen zu Wissenschaft und Gesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
286
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1500-5
DOI
Warengruppe
1533
BIC-Code
JMH JFC
BISAC-Code
PSY031000 SOC022000
THEMA-Code
JMH JBCC
Erscheinungsdatum
2018-09-27
Auflage
1
Themen
Kultur, Zeitdiagnose
Adressaten
Psychologie, Soziologie, Pädagogik, Philosophie und die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Kultur, Psychologie, Wissenschaft, Zeitdiagnosen, Kritik, Sozialpsychologie, Kultursoziologie, Kulturtheorie, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung