Filmgeschichte als Krisengeschichte

Schnitte und Spuren durch den deutschen Film

Politische Einschnitte, kulturelle Antinomien und gesellschaftliche Umbrüche prägen den deutschen Film von seinen Anfängen bis in die unmittelbare Gegenwart.

Dieses Buch ist der Versuch, Filmgeschichte im Zeichen einer »Krisenhistoriografie« von ihren Grenzphänomenen und Übergangserscheinungen her zu erkunden. Wie Filme ihre historische Bedingtheit ästhetisch verhandeln, ist die Ausgangsfrage des Buches, das »Geschichte« auf diese Weise durch die Filme denkt, anstatt über sie hinweg. Quer zu etablierten Epochengrenzen gilt das Interesse historischen Ungleichzeitigkeiten und ästhetischen Verwerfungen, an denen vor allem die vergangenen Gegenwarten oder auch die zu bestimmten Zeitpunkten dem Film in Deutschland gerade noch – oder eben nicht mehr – möglichen Zukunftshorizonte sichtbar werden.

33,80 € *

2011-02-04, 464 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1546-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Michael Wedel

Michael Wedel, Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« Potsdam-Babelsberg, Deutschland

»Selten wurde deutsche Film(früh)geschichte so bereichernd und klar gedacht.«
Gunnar Landsgesell, ray, 9 (2013)
»Ein großer (Ent-)Wurf [...]. Hier zeigt sich, wie produktiv und nützlich die Beschäftigung mit der Filmgeschichte auch im Zeitalter einer digital geprägten Medienlandschaft ist.«
Malte Hagener, MEDIENwissenschaft, 4 (2011)
»Ein grandioses Panorama gegenwärtiger film- und medienhistorischer Bestandsaufnahmen und Perspektiven im Sinne der New Film History.«
Burkhard Röwekamp, H-Soz-u-Kult, 21.10.2011
»Michael Wedel ist es hoch anzurechnen, dass er in seinem Buch die Meriten von Bois' einziger DEFA-Regiearbeit würdigt.«
Frank-Burkhard Habel, junge welt, 05.04.2011
Besprochen in:
GMK-News, 3 (2011)
www.lehrerbibliothek.de, 5 (2011), Jens Walter
friedrich – Zeitschrift für Potsdam, 4 (2011)
www.hhprinzler.de, 10 (2011)
Camera Austria, 116 (2011), Drehli Robnik
GERMANISTIK, 52/3-4 (2012)
Autor_in(nen)
Michael Wedel
Buchtitel
Filmgeschichte als Krisengeschichte Schnitte und Spuren durch den deutschen Film
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
464
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1546-3
DOI
10.14361/transcript.9783839415467
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD APFA JFC
BISAC-Code
PER004030 SOC022000
THEMA-Code
JBCT ATF JBCC
Erscheinungsdatum
2011-02-04
Auflage
1
Themen
Film, Erinnerungskultur
Adressaten
Filmwissenschaft, Medienwissenschaft, Geschichte, Kulturwissenschaften, Ästhetik
Schlagworte
Filmgeschichte, Kulturgeschichte, Filmästhetik, Deutscher Film, Film, Erinnerungskultur, Deutsche Geschichte, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung