Black Box Computer

Zur Wissensgeschichte einer universellen kybernetischen Maschine

Erst riesig, dann grau, in Zukunft ›ubiquitär‹ und unsichtbar: Computer sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Dennoch ist ›der‹ Computer keine Naturnotwendigkeit oder in quasi technologischer ›Evolution‹ entstanden.

In Rekurs auf frühe Texte der ›Universalwissenschaft‹ Kybernetik erzählt Rainer C. Becker die Geschichte einer sozialen Maschine. Er rekonstruiert Einzeltechnologien eines Rationalitäts- und Anordnungstyps im Umfeld der neuen, ›universellen‹ Norm-Architektur. Diskursanalytisch werden Grundsedimente eines zwischen 1943 und 1952 entstehenden biopolitischen Dispositivs sozialer Kybernetisierung sichtbar, dessen Effekte bis hinein in die informatisierten Technik- und Biowissenschaften reichen.

34,99 € *

15. März 2014, 402 Seiten
ISBN: 978-3-8394-1555-9
Dateigröße: 1.9 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Rainer C. Becker

Rainer C. Becker, Technische Universität Darmstadt, Deutschland

Besprochen in:
GMK-Newsletter, 3 (2012)
weave, 2 (2012)
Technikgeschichte, 1 (2016)
Autor_in(nen)
Rainer C. Becker
Buchtitel
Black Box Computer Zur Wissensgeschichte einer universellen kybernetischen Maschine
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
402
ISBN
978-3-8394-1555-9
DOI
10.14361/transcript.9783839415559
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD HP
BISAC-Code
SOC052000 HIS054000
THEMA-Code
JBCT JBCT1 QD
Erscheinungsdatum
15. März 2014
Themen
Medien, Technik
Adressaten
Philosophie, Medienwissenschaft, Geschichte, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Kybernetik, Medien, Kultur, Diskursanalyse, Dispositiv, Computer, Biopolitik, Biomacht, Technik, Mediengeschichte, Digitale Medien, Medienphilosophie, Technikphilosophie, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung