»Höllenmaschine/Wunschapparat«

Analysen ausgewählter Neubearbeitungen von Dantes Divina Commedia

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts, besonders aber seit den 1980er Jahren, wird die mittelalterliche Divina Commedia Dante Alighieris von verschiedenen Künstlern neu bearbeitet und dabei medial, inhaltlich und/oder stilistisch aktualisiert. Vor dem Hintergrund eines umfassenden Korpus von »Nuove Commedie« analysiert Tabea Kretschmann detailliert einzelne Bearbeitungen und untersucht, warum und wie im Einzelfall Dantes fiktive Jenseitsreise in neue Versionen transformiert wird. Die behandelten Werke umfassen u.a. Peter Weiss' gesellschaftskritisches Drama Inferno (1964), die strukturalistische Fernseh-Adaption A TV Dante (1988) von Peter Greenaway und Tom Phillips sowie das Musical La Divina Commedia (2007) des Vatikan-Musikers Marco Frisina.

32,80 € *

2012-05-07, 290 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1582-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Tabea Kretschmann

Tabea Kretschmann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Besprochen in:

Peter Weiss Jahrbuch, 21 (2012), Franziska Thiel
Autor_in(nen)
Tabea Kretschmann
Buchtitel
»Höllenmaschine/Wunschapparat« Analysen ausgewählter Neubearbeitungen von Dantes Divina Commedia
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
290
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1582-1
DOI
10.14361/transcript.9783839415825
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB AN
BISAC-Code
LIT000000 LIT004280 PER011020
THEMA-Code
DSB ATD
Erscheinungsdatum
2012-05-07
Auflage
1
Themen
Theater, Literatur
Adressaten
Literatur- und Kulturwissenschaft, Komparatistik, Theaterwissenschaft, Medienwissenschaft, Kunstgeschichte
Schlagworte
Dante Alighieri, Divina Commedia, Rezeption, Medien, Postmoderne, Peter Weiss, Peter Greenaway, Marco Frisina, Literatur, Theater, Allgemeine Literaturwissenschaft, Spanische Literatur, Theaterwissenschaft, Romanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung