Ethik im Gespräch

Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute

Die Diskussion um Ethik und Ästhetik erweist sich in einer ausdifferenzierten Gesellschaft als besonders virulent. Fragen nach einem ethischen Miteinander werden immer dringlicher – Themen wie Identität, Fremdheit, Religion oder politische Verantwortung haben Hochkonjunktur. Nach dem Ende des postmodernen Nihilismus hat auch die gegenwärtige literarische Szene wieder den Mut zur künstlerischen Verantwortung und gesellschaftlichen Stellungnahme gefunden.

Autorinnen und Autoren der Gegenwart kommen in diesem Band in ein Gespräch über Ethik, das in seiner Reflektiertheit über die schlichte Formulierung normativer Moralvorstellungen hinausgeht. Interviews, literarische Texte und Essays verbinden sich zu einem anregenden Lesebuch der engagierten Literatur von heute.

Mit Beiträgen u.a. von Ulrike Draesner, Alois Hotschnig, Georg Klein, Matthias Politycki und Juli Zeh.

22,80 € *

2011-02-14, 182 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1602-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Stephanie Waldow

Stephanie Waldow, Universität Erlangen, Deutschland

... mit Stephanie Waldow

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Weil sich der Band gerade mit Fragestellungen beschäftigt, die einem anthropologischen Grundbedürfnis des Menschen entspringen.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Es stellt die Frage nach den Grenzen und Möglichkeiten des menschlichen Miteinanders und wie diese ästhetisch ausgelotet werden können.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Spätestens mit Ausrufung des ›Ethical Turn‹ ist die Debatte sowohl aus dem Wissenschaftsbetrieb als auch aus dem gesellschaftlichen Diskurs nicht mehr wegzudenken.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Emmanuel Levinas.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Das Buch eröffnet anhand von Interviews, literarischen und essayistischen Texten ein Gespräch mit Autorinnen und Autoren der Gegenwart über den Zusammenhang von Ethik und Ästhetik.

»An insightful addition to the multifaceted discussion around ethics and the literary.«
Stefanie Schäfer, Anglistik – International Journal of English Studies, 23/2 (2012)
Besprochen in:

Germanistik, 53/1-2 (2012)
Autor_in(nen)
Stephanie Waldow (Hg.)
Buchtitel
Ethik im Gespräch Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
182
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1602-6
DOI
10.14361/transcript.9783839416020
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB HPQ
BISAC-Code
LIT000000 LIT004170 PHI005000
THEMA-Code
DSB QDTQ
Erscheinungsdatum
2011-02-14
Auflage
1
Themen
Literatur, Ethik
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Philosophie und die an Gegenwartsliteratur interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Ethik, Ästhetik, Gegenwartsliteratur, Literatur, Allgemeine Literaturwissenschaft, Germanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung