Fiktionen von Wirklichkeit

Authentizität zwischen Materialität und Konstruktion

Unter welchen Bedingungen kann Authentizität entstehen? Wie wird sie wahrgenommen und warum misst man ihr gegenwärtig so viel Bedeutung bei?

Dieser Band fasst mit kritischem Blick die theoretischen Möglichkeiten und Begrenzungen ins Auge, die dem Authentizitäts-Konzept innewohnen. Die Beiträge aus unterschiedlichen geisteswissenschaftlichen Disziplinen bestimmen »Authentizität« als ästhetische wie lebenswirkliche Kategorie, die ihre Relevanz gerade aus einer paradoxen Wechselbeziehung zwischen Essenz und Konstruktion, zwischen Wahrhaftigkeit und Performanz bezieht. Somit liefert die theoretische Betrachtung der Authentizität ein sinnfälliges Beschreibungsmuster für die Epistemologie der Postmoderne – und stellt diese zugleich in Frage.

Inhalt

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort: Fiktionen von Wirklichkeit - Authentizität zwischen Materialität und Konstruktion

    Seiten 7 - 24
  4. Die Aktualität der Authentizität - Von der Attraktivität des Nicht-Hier und des Nicht-Jetzt in der modernen Sprachwissenschaft

    Seiten 25 - 50
  5. Identität als zeichenbasierter Prozess - Ein Fallbeispiel aus linguistischer und psychologischer Perspektive

    Seiten 51 - 74
  6. Spracherwerb als Konstruktion sozial gerichteter Kognition

    Seiten 75 - 98
  7. Authentizität und Fremdsprachendidaktik

    Seiten 99 - 116
  8. Der künstlerische Raum zwischen Echtheitsanspruch und Stimmigkeit der Erfahrung

    Seiten 117 - 138
  9. »Ich spiele grundsätzlich immer nur mich selbst« - Authentizität als Movens und Ziel schauspielerischer Darstellung

    Seiten 139 - 156
  10. »Ich habe den Herrn gesehen« (Joh 20,18) - Zur Authentizität biblischer Wirklichkeitskonstruktion am Beispiel der Auferweckung Jesu

    Seiten 157 - 178
  11. Künstl(er)i(s)che Strategien von Authentizitätskonstruktion - Beispiele aus Literatur, Film und bildender Kunst

    Seiten 179 - 204
  12. Adaption als Filmgenre? - Die Gattungsdiskussion in den Adaptation Studies unter dem Blickwinkel der Authentizität

    Seiten 205 - 224
  13. Seltsame Schleifen und wahrhaftiges Erzählen - Authentizität im zeitgenössischen englischsprachigen Roman

    Seiten 225 - 244
  14. Beinahekrimis - Fragmente fingierter Authentizität

    Seiten 245 - 262
  15. »Alles sagen« - Autobiographik zwischen Authentizität und Fiktionalisierung

    Seiten 263 - 288
  16. AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seiten 289 - 292
  17. Backmatter

    Seiten 293 - 296
Mehr
30,80 € *

2011-04-29, 296 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1664-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Wolfgang Funk

Wolfgang Funk, Leibniz Universität Hannover, Deutschland

Lucia Krämer

Lucia Krämer, University of Passau, Germany

»Die Lektüre der zwölf Aufsätze [ist] äußerst erkenntnis- wie aufschlussreich. Den Autoren gelingt eine überzeugende Darstellung, dass ›Authentizität‹ eine der wichtigsten soziokulturellen Ressourcen unserer Zeit darstellt.«
Michael Conrad, KULT_online, 31.07.2012
Besprochen in:

Anglistik, 24/1 (2013). Irmtraud Huber
Autor_in(nen)
Wolfgang Funk / Lucia Krämer (Hg.)
Buchtitel
Fiktionen von Wirklichkeit Authentizität zwischen Materialität und Konstruktion
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
296
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1664-4
DOI
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC DSB
BISAC-Code
SOC022000 LIT000000
THEMA-Code
JBCC DSB
Erscheinungsdatum
2011-04-29
Auflage
1
Themen
Kultur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Soziologie, Philosophie, Fremdsprachendidaktik, Theologie, Medienwissenschaft, Linguistik
Schlagworte
Authentizität, Interdisziplinarität, Epistemologie, Kultur, Literatur, Medien, Religion, Kulturtheorie, Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung