Opfer – Beute – Boten der Humanisierung?

Zur künstlerischen Rezeption der Überlebensstrategien von Frauen im Bosnienkrieg und im Zweiten Weltkrieg

Der Krieg in Bosnien-Herzegowina (1992-1995) gilt als ein Krieg, bei dem die systematischen Vergewaltigungen von Frauen als politische Strategie eingesetzt wurden. Dies blieb nicht ohne mediales Echo. Im Mittelpunkt des Bandes steht daher die Analyse von künstlerischen Werken, die sich nach dem Krieg mit den weiblichen Überlebensstrategien unter diesen Umständen beschäftigen. Ergänzt werden die Aufsätze mit überblicksartigen Beiträgen zur Geschichte des Bosnienkrieges und den Einfluss der Medien sowie mit exemplarischen Beiträgen über die Rolle der Frauen in Deutschland und Polen um die Zeit des Zweiten Weltkrieges.

26,80 € *

2012-10-10, 244 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1672-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Marijana Erstic

Marijana Erstic, Universität Siegen, Deutschland

Slavija Kabic

Slavija Kabic, Universität Zadar, Kroatien

Britta Künkel

Britta Künkel, Universität Siegen, Deutschland

»Der vorliegende Sammelband wird all jenen empfohlen, die sich mit der Problematik des Krieges in Bosnien-Herzegowina aus historischer Sicht, mit dem Einfluss der Medien in totalitären Gesellschaften und/oder mit der künstlerischen Darstellung von Frauen und ihren Überlebensstrategien im Krieg vertraut machen wollen.«
Eldi Grubisic Puliselic, Zagreber Germanistische Beiträge, 21 (2012)
Besprochen in:

Südosteuropa Mitteilungen, 53/5 (2013), Dorothee Maria Baumann
Autor_in(nen)
Marijana Erstic / Slavija Kabic / Britta Künkel (Hg.)
Buchtitel
Opfer – Beute – Boten der Humanisierung? Zur künstlerischen Rezeption der Überlebensstrategien von Frauen im Bosnienkrieg und im Zweiten Weltkrieg
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
244
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1672-9
DOI
Warengruppe
1510
BIC-Code
JFC JFSJ JFFE
BISAC-Code
SOC022000 SOC032000 SOC051000
THEMA-Code
JBCC JBSF JBFK
Erscheinungsdatum
2012-10-10
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Gewalt, Erinnerungskultur, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Filmwissenschaft, Medienwissenschaft, Geschichte
Schlagworte
Frauen, Gewalt, Film, Literatur, Bosnienkrieg, Zweiter Weltkrieg, Erinnerungskultur, Gender Studies, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung