Zeitschrift für interkulturelle Germanistik

2. Jahrgang, 2011, Heft 1

Die Zeitschrift für interkulturelle Germanistik (ZiG) trägt dem Umstand Rechnung, dass sich in der nationalen und internationalen Germanistik Interkulturalität als eine leitende und innovative Forschungskategorie etabliert hat. Sie greift aktuelle Fragestellungen im Bereich der germanistischen Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft auf und möchte dazu beitragen, die unterschiedlichen Tendenzen und Trends der Interkulturalitätsforschung zu bündeln und ihre theoretischen Voraussetzungen weiter zu vertiefen. Insofern das Forschungsparadigma der Interkulturalität prinzipiell nicht mehr einzelfachlich gedacht werden kann, versteht sich die Zeitschrift bewusst als ein interdisziplinär und komparatistisch offenes Organ, das sich im internationalen Wissenschaftskontext verortet sieht.

Die ZiG erscheint zweimal jährlich.

Inhalt

  1. Titelei

    Seiten 1 - 2
  2. Inhalt

    Seiten 3 - 6
  3. Editorial

    Seiten 7 - 8
  4. Plädoyer für eine interkulturelle Mediävistik

    Seiten 11 - 26
  5. Interkulturelle Germanistik/ Postkoloniale Studien in der Neueren deutschen Literaturwissenschaft

    Seiten 27 - 38
  6. Zwischen Transkulturalität, Transnationalität und simpler Nationalität

    Seiten 39 - 62
  7. »Alles aus Liebe zum Orient geläufig«

    Seiten 63 - 76
  8. Die Perle der Südsee und der Hass auf das Hybride

    Seiten 77 - 94
  9. ?w/White? werden

    Seiten 95 - 112
  10. Heterautonomien

    Seiten 117 - 138
  11. Zur Verleihung des Schubart-Literaturpreises der Stadt Aalen 2011 an Hans Christoph Buch

    Seiten 141 - 142
  12. Laudatio zum Schubart-Literaturpreis 2011 für Hans Christoph Buch am 3. April 2011 in der Stadt Aalen in Württemberg

    Seiten 143 - 150
  13. Als werde ein weiteres Buch erwartet

    Seiten 151 - 156
  14. Olga Iljassova-Morger/Elke Reinhardt-Becker (Hg.): Literatur - Kultur - Verstehen. Neue Perspektiven in der interkulturellen Literaturwissenschaft. Oberhausen: Universitätsverlag Rhein-Ruhr 2009

    Seiten 159 - 163
  15. Christine Regus: Interkulturelles Theater zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Bielefeld: transcript 2008

    Seiten 163 - 166
  16. Marina Foschi Albert: Il profilo stilistico del testo. Guida al confronto intertestuale e interculturale (Tedesco e Italiano). Pisa: University press 2009

    Seiten 167 - 168
  17. Berichte

    Seiten 171 - 184
  18. Rundbrief 4.2 (2010)

    Seiten 185 - 190
  19. Autorinnen und Autoren

    Seiten 191 - 192
  20. Hinweise für Autorinnen und Autoren

    Seite 192
  21. Backmatter

    Seiten 193 - 194
Mehr
12,80 € *

2011-07-15, 196 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1735-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Dieter Heimböckel

Dieter Heimböckel, Université du Luxembourg, Luxemburg

Ernest W.B. Hess-Lüttich

Ernest W.B. Hess-Lüttich, Universität Bern, Schweiz, und University of Stellenbosch, Südafrika

Georg Mein

Georg Mein, Universität Luxemburg, Luxemburg

Heinz Sieburg

Heinz Sieburg, Université du Luxembourg, Luxemburg

Buchtitel
Zeitschrift für interkulturelle Germanistik 2. Jahrgang, 2011, Heft 1
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
196
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1735-1
DOI
Warengruppe
3563
BIC-Code
DSB JFC
BISAC-Code
LIT004170 SOC022000 LIT000000
THEMA-Code
DSB JBCC
Erscheinungsdatum
2011-07-15
Auflage
1
Themen
Kultur, Sprache, Literatur
Adressaten
Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Deutsch als Fremdsprache, Komparatistik, Postcolonial Studies sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Alterität, Interdisziplinarität, Interkulturelle Germanistik, Interkulturalität, Kultur, Literatur, Sprache, Germanistik, Allgemeine Literaturwissenschaft, Cultural Studies, Literaturwissenschaft, Zeitschrift

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung