Raum-Zeiten im Umbruch

Erzählen und Zeigen im Sevilla der Frühen Neuzeit

Im Sevilla um 1600, das sich als »Tor zur Neuen Welt« zu einem wissenschaftlichen, kommerziellen und kulturellen Zentrum entwickelt hat, verdichten sich typisch frühneuzeitliche Konfrontationen zwischen dem Eigenen und dem Fremden, dem Alten und dem Neuen, zwischen empirischer Öffnung und allegorischer Schließung. Diese Spannungen artikulieren sich in Form von raum-zeitlichen Konstellationen in den verschiedensten Textgattungen.

Miriam Lay Brander untersucht die wechselseitige Abhängigkeit von Raum- und Zeitkonzeptionen und begegnet so der Einseitigkeit des Spatial Turn mit einer theoretischen Ausgewogenheit von Raum und Zeit.

32,80 € *

2011-04-26, 288 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1759-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Miriam Lay Brander

Miriam Lay Brander, Universität Konstanz, Deutschland

Autor_in(nen)
Miriam Lay Brander
Buchtitel
Raum-Zeiten im Umbruch Erzählen und Zeigen im Sevilla der Frühen Neuzeit
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
288
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1759-7
DOI
10.14361/transcript.9783839417591
Warengruppe
1566
BIC-Code
DSB
BISAC-Code
LIT004280
THEMA-Code
DSB
Erscheinungsdatum
2011-04-26
Auflage
1
Themen
Raum, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Raum, Zeit, Spanien, Literatur, Geschichte 1550 Bis 1660, Spanische Literatur, Romanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung