Blickregime und Dispositive audiovisueller Medien

Mit der Digitalisierung haben sich normative und ritualisierte Erzählformen sowie Darstellungsweisen in den medienästhetischen Feldern des Audiovisuellen verändert. Die gegenwärtige Medienkultur zeichnet sich durch verschiedenartige Phänomene der intermedialen Verkreuzung von vormals ›differenten‹ Einzelmedien aus.

Dieses Buch bietet neue Einblicke in den State of the Art der Intermedialität audiovisueller Medien. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind multimediale Kommunikationsdispositive und das ›Dazwischen‹ im Übergang von analogen zu digitalen Medien. Die theoretischen Beiträge und Fallstudien analysieren die neuartigen Blickregime des Audiovisuellen.

31,99 € *

27. März 2014, 346 Seiten
ISBN: 978-3-8394-1779-9
Dateigröße: 5.46 MB

als Sofortdownload verfügbar

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Nadja Borer

Nadja Elia-Borer, Universität Basel und Universität Bern, Schweiz

Samuel Sieber

Samuel Sieber, Zurich University of the Arts, Switzerland

Georg Christoph Tholen

Georg Christoph Tholen, Universität Basel, Schweiz

Besprochen in:
GMK-Newsletter, 9 (2011)
Publizistik, 1 (2012)
Buchtitel
Blickregime und Dispositive audiovisueller Medien
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
346
Ausstattung
48 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-1779-9
DOI
10.14361/transcript.9783839417799
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFD
BISAC-Code
SOC052000
THEMA-Code
JBCT
Erscheinungsdatum
27. März 2014
Themen
Medien
Adressaten
Medienwissenschaft, Philosophie, Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Kunstwissenschaft, Soziologie
Schlagworte
Intermedialität, Blickregime, Digitalität, Audiovisualität, Mediendispositive, Medien, Medientheorie, Medienästhetik, Bildwissenschaft, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung