Spielräume des Anderen

Geschlecht und Alterität im postdramatischen Theater

Die postdramatische Wende bedeutete eine radikale Selbstreflexion des Theaters und seiner Mittel, die zu spezifischen Auseinandersetzungen mit dem Anderen geführt hat. Anhand nicht mehr dramatischer Theatertexte (u.a. von Martin Crimp, Elfriede Jelinek) sowie postdramatischer Inszenierungen und Performances (u.a. von Bobby Baker, Christoph Marthaler, Nicolas Stemann) arbeiten die Beiträger_innen dieses Bandes das Verhältnis von Alterität und »postdramatischer« Theaterästhetik im Hinblick auf Geschlecht, Ethnizität und körperliche »Normalität« heraus. Dabei entstehen neue Blickweisen auf die Charakteristika des postdramatischen Theaters: Es reflektiert über den Fiktions- bzw. Konstruktionscharakter alles Wirklichen und schafft einen Erkenntnisraum, der den Zuschauerinnen und Zuschauern die soziokulturelle Konstruktion gesellschaftlicher Normen sowie deren psychische Verankerung und körperliche Manifestation im Subjekt bewusst macht.

29,99 € *

2014-05-30, 244 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1839-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Nina Birkner

Nina Birkner, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Andrea Geier

Andrea Geier, Universität Trier, Deutschland

Urte Helduser

Urte Helduser, Philipps-Universität Marburg, Deutschland

Besprochen in:

GERMANISTIK, 55/3-4 (2014)
Autor_in(nen)
Nina Birkner / Andrea Geier / Urte Helduser (Hg.)
Buchtitel
Spielräume des Anderen Geschlecht und Alterität im postdramatischen Theater
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
244
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1839-6
DOI
10.14361/transcript.9783839418390
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN DSB JFSJ
BISAC-Code
PER011020 LIT000000 SOC032000
THEMA-Code
ATD DSB JBSF
Erscheinungsdatum
2014-05-30
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Theater
Adressaten
Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Gender Studies, Disability Studies, Interkulturalitätsforschung
Schlagworte
Postdramatisches Theater, Geschlechterforschung, Gender Studies, Alterität, Interkulturalität, Körper, Normalität, Theater, Gender, Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung