Die Freien Darstellenden Künste in Deutschland

Diskurse – Entwicklungen – Perspektiven

Das Freie Theater hat in den vergangenen 20 Jahren eine rasante Entwicklung genommen: vom Hinterhof der Stadttheater zu einer tragenden Säule der deutschen Theaterlandschaft.

Das Buch zeichnet diese Entwicklung nach. Es nimmt dabei nicht nur die einzelnen Genres in den Blick, sondern thematisiert auch die veränderten Rahmenbedingungen für die darstellende Kunst in Deutschland. Damit ist es die erste umfassende Publikation zur Geschichte des Freien Theaters in Deutschland seit der Wiedervereinigung. Und gleichzeitig markiert es jene Bereiche, in denen das Freie Theater zukünftig seine gesellschaftliche Relevanz künstlerisch, strukturell und politisch beweisen muss.

Der Band vereint Beiträge von Theaterschaffenden, Wissenschaftlern und Journalisten und leistet mit diesem multiperspektivischen Blick auf das Freie Theater zugleich einen wichtigen Beitrag für die Debatte um die Zukunft des Theaters in Deutschland insgesamt.

29,80 € *

2013-06-11, 234 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1853-2

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Eckhard Mittelstädt

Eckhard Mittelstädt, Landesverband Freie Theater Niedersachsen und Bundesverband Freie Theater, Deutschland

Alexander Pinto

Alexander Pinto, HafenCity Universität Hamburg, Deutschland

Besprochen in:

RKW-Kompetenzzentrum, Bücherdienst, 3 (2013)
gift, 4 (2013), Barbara Stüwe-Eßl
Autor_in(nen)
Eckhard Mittelstädt / Alexander Pinto (Hg.)
Buchtitel
Die Freien Darstellenden Künste in Deutschland Diskurse – Entwicklungen – Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
234
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1853-2
DOI
10.14361/transcript.9783839418536
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN KJM JPQB
BISAC-Code
PER011020 BUS041000 POL038000
THEMA-Code
ATD KJM JPQB
Erscheinungsdatum
2013-06-11
Auflage
1
Themen
Kulturmanagement, Theater
Adressaten
Theaterwissenschaft, Kulturpolitik, Kulturwissenschaften sowie die an Theaterpraxis interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Freies Theater, Tanz, Performance, Kulturpolitik, Gesellschaft, Kulturelle Bildung, Theater, Kulturmanagement, Theaterwissenschaft, Kunst

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung