Reines und gemischtes Blut

Zur Kulturgeschichte der Blutgruppenforschung, 1900-1933

Die Rede vom »reinen Blut« ist kein Spezifikum des Nationalsozialismus. Vielmehr prägte sie die Geschichte des Blutes schon seit der Antike und konfigurierte auch die deutsche Blutgruppenforschung, die in der Weimarer Republik ihren fulminanten Durchbruch erlebte. Myriam Spörris Kulturgeschichte der Blutgruppenforschung zeichnet die Modernisierungen der traditionellen Metaphern des Blutes nach: Während sich die Seroanthropologie dem Zusammenhang von Blutgruppen und »Rassen« verschrieb, suchte die deutsche Transfusionsmedizin möglichst »reines« Blut zu übertragen – und vor Gericht kamen die Blutgruppen als Abstammungsmarker bei Vaterschaftsklagen zum Tragen.

Ausgezeichnet mit dem Henry-E.-Sigerist-Preis für Nachwuchsförderung in der Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften.

Auszeichnung

Henry-E.-Sigerist-Preis für Nachwuchsförderung in der Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften

34,80 € *

2013-03-07, 414 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1864-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Myriam Spörri

Myriam Spörri, Schweiz

»Myriam Spöri hat eine kenntnisreiche und quellengesättigte Arbeit vorgelegt; es gelingt ihr sowohl, den bisherigen Forschungstand überzeugend auf ihr Thema anzuwenden, als auch [...] bestehende Forschungslücken auf der Basis umfangreicher Lektüre und Quellenarbeit zu identifizieren und zu schließen.«
Thomas Beddies, Gesnerus, 71 (2014)
»Eine wichtige Studie.
Spörri gelingt es überzeugend, anhand der metaphorologischen Analyse das heterogene Forschungsfeld der Blutgruppenforschung darzustellen.«
Wilfried Witte, H-Soz-u-Kult, 07.08.2014
»Ein facettenreiches Panorama verschiedener Forschungs- und Diskursstränge um die Frage der Blutgruppen, das durch seine Exkurse und Auffächerungen zugleich eine anspruchsvolle Lektüre für LeserInnen darstellt.«
David Keller, Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, 37 (2014)
Besprochen in:
Der Spiegel, 22 (2013), Frank Thadeusz
Autor_in(nen)
Myriam Spörri
Buchtitel
Reines und gemischtes Blut Zur Kulturgeschichte der Blutgruppenforschung, 1900-1933
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
414
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-1864-8
DOI
Warengruppe
1510
BIC-Code
PDX MBX JPA
BISAC-Code
SCI034000 MED051000 POL010000
THEMA-Code
PDX MBX JPA
Erscheinungsdatum
2013-03-07
Auflage
1
Themen
Medizin, Wissenschaft, Kulturgeschichte, Biopolitik
Adressaten
Geschichte, Wissenschaftsgeschichte, Medizingeschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Gender Studies
Schlagworte
Blut, Metapher, »Rasse«, Transfusion, Vaterschaft, Blutgruppenforschung/Seroanthropologie, Wissenschaft, Kulturgeschichte, Medizin, Wissenschaftsgeschichte, Medizingeschichte, Biopolitik, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung