»Unsichtbare« Migration?

Transnationale Positionierungen finnischer Migrantinnen. Eine biographieanalytische Studie

Dieses Buch knüpft an Intersektionalitäts- und Transnationalitätsansätze an und untersucht die Konstitution von Migrationsprozessen sowie die Konstruktionen von Migrantinsein. Am Beispiel der Biographien von scheinbar privilegierten, »unsichtbaren« Migrantinnen finnischer Herkunft zeigt die biographieanalytische Studie, wie Migrationsprojekte und Subjektkonstruktionen mit biographischen Transformationsprozessen verwoben sind und wie diese zur Konstitution eines transnationalen Handlungs- und Zugehörigkeitsraums führen können.

Die Studie leistet einen Beitrag zu den Debatten über transnationale

Biographien sowie vergeschlechtlichte Migrationsprozesse und dient darüber hinaus als exemplarische Einführung in die biographische Migrationsforschung.

36,80 € *

2012-05-30, 408 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1876-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Minna-Kristiina Ruokonen-Engler

Minna-Kristiina Ruokonen-Engler, Goethe-Universität Frankfurt a.M., Deutschland

... mit Minna-Kristiina Ruokonen-Engler

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

In den öffentlichen Debatten zu Migration und Einwanderungsgesellschaft haben Migrantinnen selbst selten die Möglichkeit zu Wort zu kommen. Ihre Migrationsmotivationen und -erfahrungen sowie deren biographische Bearbeitung im Kontext von jeweiligen strukturellen Bedingungen bleiben oft unberücksichtigt oder verschwinden hinter dem öffentlichen Integrationsdiskurs. Mein Buch zeigt die Fruchtbarkeit der biographieanalytischen Perspektive bei der Erklärung von Migrationen aus einer subjektorientierten, erfahrungsnahen Perspektive.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Mein Buch eröffnet eine kritische Perspektive auf die öffentliche Wahrnehmung von Migration und Zugehörigkeit. Es weist darauf hin, dass diese durch gesellschaftliche Macht- und Hierarchieverhältnisse gekennzeichnet sind und wie diese wiederum die Subjektivierungsprozesse sowie die Handlungsmöglichkeiten von Migrantinnen beeinflussen können. Wie sich Migrantinnen in einem Kontext von öffentlicher Wahrnehmung einerseits und Selbstermächtigung andererseits positionieren und welche Zugehörigkeiten und Handlungsoptionen daraus folgen können, wird am Beispiel der finnischen Migration nachvollziehbar gemacht.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Das Buch distanziert sich von Konzeptionen von Migrationen als unilineare Wanderungen im Sinne von Emigration und Immigration sowie von den Konzeptionen eindeutiger ›entweder – oder‹ Zugehörigkeiten und zeigt die Prozesshaftigkeit und transnationale Konstituierung von Migrationen und Zugehörigkeiten. Dies eröffnet eine neue Perspektive auf die Wahrnehmung von Migration als ein Teil der transnationalen Vergesellschaftung im Zeitalter der Globalisierung.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die daran interessiert sind, sich mit Migration aus einer biographieanalytischen Perspektive, die die gesellschaftlichen Macht- und Hierarchieverhältnisse berücksichtigt, auseinanderzusetzen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Mein Buch diskutiert die biographische Einbettung von Migrationsprozessen und Konstruktionen von Migrantinnen-Sein aus einer biographieanalytischen Perspektive, die an Intersektionalitäts- und Transnationalitätsansätze anknüpft.

Besprochen in:

terra cognita, 21 (2012)
Die Brücke, 3 (2012)
Buchtitel
»Unsichtbare« Migration? Transnationale Positionierungen finnischer Migrantinnen. Eine biographieanalytische Studie
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
408
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1876-1
DOI
10.14361/transcript.9783839418765
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JFSJ JFC
BISAC-Code
SOC007000 SOC032000 SOC022000
THEMA-Code
JBFH JBSF JBCC
Erscheinungsdatum
2012-05-30
Auflage
1
Themen
Geschlecht, Migration
Adressaten
Sozial- und Kulturwissenschaften, Biographieforschung, Migrationsforschung, Frauen- und Geschlechterforschung
Schlagworte
Biographie, Migration, Differenz, Transnationalität, Intersektionalität, Gender, Gender Studies, Kultursoziologie, Globalisierung, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung