Die Integrationsdebatte zwischen Assimilation und Diversität

Grenzziehungen in Theorie, Kunst und Gesellschaft

Ist Assimilation ein »Verbrechen gegen die Menschlichkeit« (Erdogan) oder droht sich Deutschland ohne sie abzuschaffen (Sarrazin)? Den hitzigen Debatten über Assimilation, Integration und Diversität liegt die Frage zugrunde, ob politische, soziale und kulturelle Integration auf kultureller Einheit oder auf Pluralität begründet werden kann und sollte.

Der Band stellt diese Konzepte nach neuestem Forschungsstand vor. Analysen zu verschiedenen Schauplätzen der Debatte – von der Deutschen Islamkonferenz über Verhandlungen von Assimilation und Diversität in Literatur und Film bis zum Terrorismus in England – und historische Perspektiven zeigen, wie die Integrationsfrage die Selbstdefinition moderner Gesellschaften in ihrem Kern trifft.

32,80 € *

2013-09-16, 376 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1888-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Özkan Ezli

Özkan Ezli, Universität Konstanz, Deutschland

Andreas Langenohl

Andreas Langenohl, University of Giessen, Germany

Valentin Rauer

Valentin Rauer, Goethe-Universität Frankfurt a.M., Deutschland

Claudia Marion Voigtmann

Claudia Marion Voigtmann, Universität Konstanz, Deutschland

»Der Band ist durch seine innovative Anlage sowie durch die Breite und Vielseitigkeit der qualitativ hochwertigen Beiträge wegweisend für die zukünftige wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Migration.«
Stephanie Lavorano, www.literaturkritik.de, 12 (2014)
»Der Sammeland [liefert] rund um den Integrationsdiskurs wertvolle Denkanstöße [und] bietet einen fundierten Überblick.«
Nadine Pippel, KULT_online, 38 (2014)
»Die sehr unterschiedlichen Perspektiven und Untersuchungsfelder machen den Sammelband zu einer empfehlenswerten Lektüre insbesondere für all jene, die sich über die eigene Disziplin hinaus mit den facettenreichen Debatten um Integration beschäftigen.«
Christiane Bausch, Portal für Politikwissenschaft, 12.03.2014
»Deutschland gewinnt mit der zunehmenden Globalisierung, aber auch mit den differenzierter werdenden Migrationsprozessen komplexere Integrationsphänomene. Daher muss Migrationsforschung sich wandelnden Forschungsthemen konzeptionell und methodisch gerecht werden. Mit diesem Buch ist dafür ein wichtiger Schritt gemacht worden.«
Yalcin Yildiz, www.socialnet.de, 12.03.2014
Besprochen in:

BZgA-InfoDienst Migration, 1 (2014)
Kulturpolitische Mitteilungen, 144/1 (2014), Franz Kröger
Buchtitel
Die Integrationsdebatte zwischen Assimilation und Diversität Grenzziehungen in Theorie, Kunst und Gesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
376
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1888-4
DOI
10.14361/transcript.9783839418888
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JFC AB
BISAC-Code
SOC007000 SOC022000 ART037000
THEMA-Code
JBFH JBCC AB
Erscheinungsdatum
2013-09-16
Auflage
1
Themen
Kultur, Gesellschaft, Migration, Kunst
Adressaten
Soziologie, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaften, Geschichte sowie die interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Kultur, Integration, Assimilation, Diversität, Literatur, Multikulturalismus, Migration, Gesellschaft, Interkulturalität, Politische Kunst, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung