Die Unergründlichkeit des Lebens

Lebens-Politik zwischen Biomacht und Kulturkritik

Der lebensphilosophische Topos der Unergründlichkeit betont, dass etwas nicht restlos in unserer Verfügungsgewalt steht. Damit sichert er etwa die Unverfügbarkeit (und somit die Würde) der Person – aber auch einen präzisen Begriff von Performativität.

Dieser Gewinn des Topos kommt bisher nicht zum Tragen, da er nicht systematisch vor kulturkritisch-irrationalistischen Lesarten geschützt ist. Umgekehrt führt eine bloße Irrationalismus-Kritik zur Verharmlosung und biopolitischen Vereinnahmung: Unergründlichkeit ist mehr und anderes als nie erreichbare Verfügbarkeit. Volker Schürmann macht mit Hegel, Misch und Plessner die Weichenstellungen sichtbar, um dieses Entweder-oder in einer politischen Lesart von Unergründlichkeit unterlaufen zu können.

25,80 € *

2011-11-04, 250 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1905-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Volker Schürmann

Volker Schürmann, DSHS Köln, Deutschland

»Die Leistung des Buches [liegt] darin, ein Plädoyer für einen erneuten systematischen Zugriff auf lebensphilosophische Ansätze wie die von Misch, König und Plessner zu halten, um den Topos der Unergründlichkeit im Zuge einer verantwortungsvollen Biopolitik vor seiner Instrumentalisierung zu schützen.«
Thomas Dworschak/Martina Philippi, Philosophische Rundschau, 61/4 (2015)
Besprochen in:

www.dshs-koeln.de, 14.11.2011
Autor_in(nen)
Volker Schürmann
Buchtitel
Die Unergründlichkeit des Lebens Lebens-Politik zwischen Biomacht und Kulturkritik
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
250
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-1905-8
DOI
Warengruppe
1526
BIC-Code
HPC JFC HPJ
BISAC-Code
PHI016000 PHI034000 PHI013000
THEMA-Code
QDH JBCC QDTJ
Erscheinungsdatum
2011-11-04
Auflage
1
Themen
Leben, Biopolitik
Adressaten
Philosophie, Soziologie, Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaften, Lebenswissenschaften
Schlagworte
Leben, Lebensphilosophie, Praxis, Praxisphilosophie, Entzauberung, Unmittelbarkeit, Intuition, Plessner, Biopolitik, Deutsche Philosophiegeschichte, Kulturphilosophie, Naturphilosophie, Philosophie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung