Rückkehr der Wohnmaschinen

Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London

Seit einigen Jahren scheinen nach den Prinzipien des »modernen Städtebaus« errichtete Häuser oder Wohnanlagen, die in London als öffentlich geförderter Nachkriegswohnungsbau entstanden sind, wieder in Mode zu kommen.

Maren Harnack untersucht die Entwicklung von Wohnmaschinen aus dem sozialen Wohnungsbau. Sie geht ihrem Bedeutungswandel und den Gründen für eine mögliche Gentrifizierung dieser Bauform nach. Das Buch schlägt den Bogen von der Geschichte des britischen Wohnungsbaus bis hin zu popkulturellen Einflüssen – und berücksichtigt dabei nicht nur urbane Lebensstile, sondern auch konkrete Entwicklungen im urbanen Raum.

29,80 € *

26. Januar 2012, 240 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1921-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

* = Preise inkl. Mehrwertsteuer. Deutschsprachige Bücher = gebundener Ladenpreis, fremdsprachige Bücher = unverbindliche Preisempfehlung. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Maren Harnack

Maren Harnack, Fachhochschule Frankfurt a.M., Deutschland

»Eine insgesamt überzeugende wissenschaftliche Annäherung an das Thema Gentrifizierung.«
Katherin Wagenknecht, Neue Politische Literatur, 58 (2013)
»Ein relevanter Beitrag zum Verständnis gegenwärtiger Gentrifizierungsprozesse und urbaner Entwicklungstrends.«
Christina Schraml, dérive, 48 (2012)
Besprochen in:

Planerin, 2 (2012)
IRB Informationsmittel, 5 (2012)
Stadt und Raum, 4 (2012)
https://ot-paysdelunel.com, 22.09.2018
Autor_in(nen)
Maren Harnack
Buchtitel
Rückkehr der Wohnmaschinen Sozialer Wohnungsbau und Gentrifizierung in London
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
240
Ausstattung
kart., Klebebindung, 35 SW-Abbildungen, 10 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-1921-8
DOI
10.14361/transcript.9783839419212
Warengruppe
1584
BIC-Code
AM JFSG RPC
BISAC-Code
ARC010000 SOC026030 POL002000
THEMA-Code
AM JBSD RPC
Erscheinungsdatum
26. Januar 2012
Auflage
1
Themen
Architektur, Stadt
Adressaten
Architektur, Stadtplanung, Soziologie, Kulturgeschichte, Urban Studies
Schlagworte
Gentrifizierung, London, Brutalismus, Nachkriegsarchitektur, Sozialer Wohnungsbau, Stadt, Wohnmaschine, Architektur, Urban Studies, Stadtplanung, Raum

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung