Heldische Konstruktionen

Von Wassily Kandinskys Reitern, Rittern und heiligem Georg

Reiter und Ritter zählen zu den Lieblingsmotiven von Wassily Kandinsky. Insbesondere der mit dem Drachen kämpfende heilige Georg wird von ihm wiederholt dargestellt. Kathrin Heinz zeigt die grundlegende Bedeutung dieses Motivs für das künstlerische Programm des so genannten »Vorreiters« der Abstraktion auf und klärt, wie sich anhand eines Bildzeichens im Kontext historischer Männlichkeitsvorstellungen und künstlerischer Identitätspolitiken Lektüren über Kandinskys Selbstverständnis als Künstler generieren lassen. Ihre Studie leistet zudem eine kritische Reflexion kunstgeschichtlicher Erzählmuster und stellt damit einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Künstler/innenforschung dar.

39,99 € *

2015-12-22, 324 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1944-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Kathrin Heinz

Kathrin Heinz, Universität Bremen, Bremen, Deutschland

Autor_in(nen)
Kathrin Heinz
Buchtitel
Heldische Konstruktionen Von Wassily Kandinskys Reitern, Rittern und heiligem Georg
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
324
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1944-7
Warengruppe
1582
BIC-Code
ACX
BISAC-Code
ART015100 ART015030
THEMA-Code
AGA
Erscheinungsdatum
2015-12-22
Auflage
1
Themen
Kunst
Adressaten
Kunstgeschichte und -wissenschaft, Kulturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Gender Studies
Schlagworte
Kunst, Künstler/-innenforschung, Moderne, Gender, Männlichkeit, Visuelle Kultur, Malerei, Wassily Kandinsky, Blauer Reiter, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Europäische Kunst, Gender Studies, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung