Partizipation der Blicke

Szenerien des Sehens und Gesehenwerdens in Theater und Performance

In der Theater- und Performancekunst lässt sich eine Inszenierungstendenz verfolgen, die sich durch die wechselseitige Sichtbarmachung von Aufführungsteilnehmern auszeichnet. Entsprechend wird der Betrachterblick nicht nur für die visuelle Wahrnehmung, sondern auch für soziale Partizipation konstitutiv. Adam Czirak fragt, inwieweit die Idealvorstellung eines zentralperspektivisch organisierten Sehens unterlaufen oder mit Irritationsmomenten des Angeblickt-Seins verschränkt wird. Seine Studie erkundet die vorherrschenden Sehmodalitäten der zeitgenössischen Theaterrezeption und fragt nach den ästhetischen, soziokulturellen und kommunikativen Dimensionen des Zuschauens.

26,99 € *

2014-03-27, 326 Seiten
ISBN: 978-3-8394-1956-4
Dateigröße: 1.5 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Adam Czirak

Adam Czirak, Theaterwissenschaftler und Dramaturg, Deutschland

Besprochen in:
Germanistik, 53/1-2 (2012)
Autor_in(nen)
Adam Czirak
Buchtitel
Partizipation der Blicke Szenerien des Sehens und Gesehenwerdens in Theater und Performance
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
326
ISBN
978-3-8394-1956-4
DOI
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JFC ABA JFD
BISAC-Code
PER011020 SOC022000 ART009000 SOC052000
THEMA-Code
ATD JBCC ABA JBCT
Erscheinungsdatum
2014-03-27
Themen
Theater
Adressaten
Theaterwissenschaft, Visual Culture Studies, Kunstwissenschaft, Kulturwissenschaft, Sozialwissenschaft, Psychoanalyse
Schlagworte
Blick, Theater, Visualität, Intersubjektivität, Performativität, Ästhetische Erfahrung, Partizipation, Theaterwissenschaft, Kulturtheorie, Bildwissenschaft, Kunst

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung