Möglichkeitsräume gestalten

Eine urbane Rekartografie des Sulzer-Areals in Winterthur, 1989-2009

Das ehemals von der Metallindustrie geprägte Sulzer-Areal in Winterthur hat sich binnen der letzten 20 Jahre von einem Industriegebiet zu einem multifunktional durchmischten Raum mit Wohnungen, Freizeiteinrichtungen, Geschäften und Arbeitsplätzen entwickelt.

Bedeutende Architekten, Künstler und Politiker, so etwa Jean Nouvel, Adolf Muschg, Hans Kollhoff, Luigi Snozzi oder Johannes Voggenhuber, beteiligten sich am städtebaulichen Diskurs Winterthurs. Der Autor stellt das Modell dieses nachhaltigen Stadtentwicklungsprozesses anhand zahlreicher Interviews, Karten, Bilder, Konzepte und Diskussionen vor und zeigt: Die Geschichte des ehemaligen Industriegebiets, das heute als eines der lebendigsten Quartiere der Stadt Winterthur gilt, ist auch eine Geschichte der Erzeugung von realen und konzeptuellen Möglichkeitsräumen.

Der Band richtet sich an ein weites Spektrum von Fachrichtungen: Stadtplaner erkennen, wie Stadtentwicklungsprozesse diskutiert und gelöst werden können. Architekten erfahren, wie ein nachhaltiger Stadtentwicklungsprozess verlaufen kann. Kulturwissenschaftler studieren, auf welche Weise konsensorientierte Lösungen in der Schweiz gefunden werden. Und Politiker lernen, wie die vielfältigen Formen politischer Partizipation auf andere europäische Städte übertragen werden können.

31,80 € *

2012-06-15, 300 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1997-3

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hermann-Josef Krug

Hermann-Josef Krug, Medienwissenschaftler, Pädagoge und Künstler, Deutschland

... mit Hermann-Josef Krug

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Die spannende und dramatische Geschichte über die Erhaltung des Sulzer-Areals wurde erstmals wissenschaftlich untersucht. Lesen Sie selbst, Sie werden begeistert sein!

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Wer den Begriff eines nachhaltigen Städtebaus nicht als eine leere Begriffshülse verstanden wissen will, findet hier ein gelungenes Beispiel über Nachhaltigkeit. Dieses Buch weist uns zahlreiche Lösungsvorschläge einer gelungenen Stadtentwicklung auf. Mehr noch, die Erhaltung und Neugestaltung des sozialen Raumes in Winterthur kann für das Gelingen zukünftiger Stadtentwicklungen in Europa wertvolle Impulse geben.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Wenn der Bürger zum aktiven Gestalter eines Stadtumbaus wird, stellt sich die Frage, in welcher Weise ein nachhaltiger Städtebau mit einer Partizipation der Bevölkerung verknüpft werden kann. Dieses Buch leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschungsdiskussion über eine ›Urban Governance‹. Aber auch der künstlerische Aspekt findet in einer ›Forschung durch Kunst‹ seinen Niederschlag.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Spontan fallen mir drei Personen ein. Am liebsten würde ich mit dem französischen Stararchitekten Jean Nouvel diskutieren. Er hatte einen erheblichen Einfluss auf das Konzept dieses Stadtumbaus. Die zweite Person wäre der schweizer Schriftsteller Adolf Muschg, welcher den ästhetischen Wert dieser ehemaligen Industrieanlage erkannte. Last but not least, würde ich den österreichischen Nationalrat Johannes Voggenhuber zu einer Diskussion einladen. Mit seiner leidenschaftlichen Rede eröffnete er den Diskurs über den Stadtumbau in Winterthur.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Frei nach Johannes Voggenhuber: ›Städtebau ist eine öffentliche Sache!‹

Besprochen in:
Planerin, 4 (2012)
NIKE-Bulletin, 4 (2013)
Autor_in(nen)
Hermann-Josef Krug
Buchtitel
Möglichkeitsräume gestalten Eine urbane Rekartografie des Sulzer-Areals in Winterthur, 1989-2009
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
300
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-1997-3
DOI
Warengruppe
1584
BIC-Code
AM RPC JFSG
BISAC-Code
ARC010000 POL002000 SOC026030
THEMA-Code
AM RPC JBSD
Erscheinungsdatum
2012-06-15
Auflage
1
Themen
Raum, Stadt, Architektur
Adressaten
Politikwissenschaft, Architektur, Soziologie, Kultur- und Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft sowie Praktiker_innen in Stadtplanung und Politik
Schlagworte
Stadt, Medien, Kultur, Sulzer-Areal, Nachhaltigkeit, Jean Nouvel, Hans Kollhoff, Adolf Muschg, Johannes Voggenhuber, Luigi Snozzi, Architektur, Raum, Stadtplanung, Urban Studies

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung