Wenn Kunst behindert wird

Zur Rezeption von Werken geistig behinderter Künstlerinnen und Künstler in der Bundesrepublik Deutschland

Was haben die Hamburger und die Mainzer Kunsthalle gemeinsam? Beides sind Orte, an denen Werke von Künstler_innen gezeigt wurden bzw. werden, die als geistig behindert gelten. Die Ausstellungen scheinen einer vorschnellen Ablehnung des Kunststatus der präsentierten Werke ebenso entgegenzustehen wie der These, dass die Urhebenden und ihre Werke in unserer Gesellschaft »behindert« werden.

Auf der Basis der Diskursanalyse und im Rahmen der Disability Studies analysiert Viola Luz die Auseinandersetzungen in Kunstbetrieb, Kunstgeschichte und Gesellschaft mit dem Ziel, weitreichende praxisorientierte und kunstpolitische Perspektiven auf die Kunst geistig behinderter Menschen zu entwickeln.

39,80 € *

2012-08-15, 558 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2011-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Viola Luz

Viola Luz, Grafikdesignerin und Kunsthistorikerin, Deutschland

Besprochen in:

bvkm.aktuell, 1 (2013)
Standbein Spielbein, 104 (2016), Sabina Leßmann
Autor_in(nen)
Viola Luz
Buchtitel
Wenn Kunst behindert wird Zur Rezeption von Werken geistig behinderter Künstlerinnen und Künstler in der Bundesrepublik Deutschland
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
558
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2011-5
DOI
Warengruppe
1582
BIC-Code
AC JFFG
BISAC-Code
ART015000 SOC029000
THEMA-Code
AGA JBFM
Erscheinungsdatum
2012-08-15
Auflage
1
Themen
Kunst
Adressaten
Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Disability Studies, Sozialwissenschaften sowie die kunstinteressierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Kunstbetrieb, Künstler, Geistige Behinderung, Disability Studies, Normalismus, Kunst, Kunstgeschichte, Behinderung, Soziale Ungleichheit, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung