Kunst und Religion im Zeitalter des Postsäkularen

Ein kritischer Reader

Bilden sich durch die sogenannte Wiederkehr des Religiösen in der bildenden Kunst heilige oder auch unheilige Allianzen? Dieses Buch thematisiert die Zusammenhänge von zeitgenössischer Kunst und Religion im Zeitalter des Postsäkularen, indem es das Feld zwischen privater Religiosität und kritischer Theologie auslotet. Die Beiträge zeigen auf, wie sich religiöse Fragen im säkularen Hochschulkontext als ästhetische Herausforderungen auch im konfessionellen Sinn bearbeiten lassen und welche Bedeutung künstlerischer Arbeit für die Vermittlung von Religion außerhalb von Kirche und Politik zukommt. Damit richtet sich das Buch nicht nur an Künstler_innen, sondern auch an Kulturwissenschaft, Kunst- und Religionspädagogik, Theologie sowie Kuratorinnen und Kuratoren.

Inhalt

  1. Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Einleitung

    Seiten 9 - 18
  4. Wie inspiriert eigentlich christliche Bildlichkeit die Kunst der Gegenwart?

    Seiten 21 - 42
  5. Berühren, glauben, verinnerlichen. Notizen zu Psychoanalyse, Religion und Kunst

    Seiten 43 - 60
  6. Inkarnation - Didaktik - Freiheit: Kontextualisierungen im Verhältnis von Kunst und Religion

    Seiten 61 - 68
  7. Hat Kunst eine Konfession? Ein Schreibgespräch

    Seiten 69 - 84
  8. Gott und die Welt - Zu Barbara Mühlefluhs Projekt Meeting

    Seiten 85 - 90
  9. Zeitgenössische Literatur und die Schönheit der Religion. Sibylle Lewitscharoff im Gespräch

    Seiten 91 - 98
  10. Kunst und Religion? Künstlerinnen und Künstler im Gespräch. Teil I

    Seiten 99 - 116
  11. Noli me tangere - Gleichnis, Erzählung und die Frage des Glaubens im Kunstunterricht

    Seiten 119 - 136
  12. Wem gehören religiöse Symbolsysteme? Neue Formen des Religionsunterrichts und die Vermittlung religiöser Symbole

    Seiten 137 - 146
  13. Zeitgenössische Kunst im Religionsunterricht: Überlegungen zu einem religionspädagogischen Problem anhand der bildlichen Repräsentation von Essen

    Seiten 147 - 160
  14. Fressen und Gefressenwerden: anthropologische Betrachtungen zum Verständnis der Eucharistie

    Seiten 161 - 170
  15. "What else is there?" - Kann Kunst religiöse Bildungsprozesse initiieren?

    Seiten 171 - 180
  16. Die Kunst zu Verkörpern. Reflexionen zu künstlerischem Handeln im Feld des Religiösen

    Seiten 181 - 194
  17. Kunst und Religion? Künstlerinnen und Künstler im Gespräch Teil II. Künstlerinnen und Künstler im Gespräch

    Seiten 197 - 214
  18. Sakral, religiös, katholisch? Eine kunsthistorische Sichtung der Innerschweiz

    Seiten 215 - 224
  19. Wie man einen Heiligen malt: ein Bild des Bruder Klaus

    Seiten 225 - 234
  20. Religiosität als Hintergrund der Innerschweizer Kunst? - Eine Spurensicherung

    Seiten 235 - 252
  21. "Ich baue für stramme Gemüter." - Christian Kathriner

    Seiten 253 - 264
  22. Von der Leichtigkeit des Heiligen bei Judith Albert. Konfessionelle Spuren in der Kunstkritik

    Seiten 265 - 278
  23. Wie im Himmel, so auf Erden - Eva-Maria Pfaffen

    Seiten 279 - 282
  24. Dokumentation/Materialien

    Seiten 283 - 294
  25. Seiten 295 - 298
Mehr
35,80 € *

2012-08-08, 298 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2040-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Silvia Henke

Silvia Henke, Hochschule Luzern Design & Kunst, Schweiz

Nika Spalinger

Nika Spalinger, Hochschule Luzern Design & Kunst, Schweiz

Isabelle Zürcher

Isabel Zürcher, Kunsthistorikerin und Kunstpublizistin, Schweiz

»Den Autorinnen und Autoren [...] gelingt es, anhand der Auseinandersetzungen mit den konfessionellen und künstlerischen Zugangsweisen zum Religiösen die übergreifenden Zusammenhänge und Problemstellungen theoretisch und praktisch aufzuzeigen.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 14.11.2012
»Ein Lesebuch für Fachleute und Interessierte aus Kunst, Kunstvermittlung, Kulturwissenschaft, Religionspädagogik und Theologie.«
Kunst und Kirche (2012)
Besprochen in:

Kunstbulletin, 1-2 (2013) reformiert, 23.10.2013, Annegret Ruoff
Buchtitel
Kunst und Religion im Zeitalter des Postsäkularen Ein kritischer Reader
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
298
Ausstattung
kart., zahlr. z.T. farb. Abb.
ISBN
978-3-8376-2040-5
DOI
Warengruppe
1582
BIC-Code
ACX HRA
BISAC-Code
ART015110 REL000000
THEMA-Code
AGA QRA
Erscheinungsdatum
2012-08-08
Auflage
1
Themen
Religion, Kunst
Adressaten
Kunst- und Kulturwissenschaft, Kunstpädagogik, Religionspädagogik, Theologie, Religionssoziologie
Schlagworte
Zeitgenössische Kunst, Postsäkularität, Religion, Sakrale Räume, Kunst, Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, Religionswissenschaft, Kunstgeschichte des 21. Jahrhunderts, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung