Werkzeug – Denkzeug

Manuelle Intelligenz und Transmedialität kreativer Prozesse

Hand, Hirn und Werkzeug – eine komplexe Interaktion. Dieser aus der Architekturpraxis initiierte Band untersucht aus der Perspektive verschiedener Wissensdisziplinen, inwiefern die manuelle Intelligenz des Menschen kreative Prozesse befördert. Besteht in Zeiten programmierter Umgebungen ein Widerspruch zwischen instrumentellem Handeln und intuitivem Arbeiten? Die Beiträge aus Kunst, Design, Architektur, Kultur- und Kognitionswissenschaft gehen dieser Frage nach und treten in einen interdisziplinären Dialog über die Technik des Entwerfens.

26,99 € *

2014-06-27, 350 Seiten
ISBN: 978-3-8394-2107-9
Dateigröße: 102.81 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Thomas H. Schmitz

Thomas H. Schmitz, RWTH Aachen, Deutschland

Hannah Groninger

Hannah Groninger, RWTH Aachen, Deutschland

»Für alle, die an Wissensvermittlung in Museen interessiert sind, lohnt es sich, diesen Leitfaden zur Hand zu nehmen. Er ist kurzweilig, sehr informativ und kommt ganz wunderbar ohne Bebilderung aus.«
Restauro, 4 (2013)
Autor_in(nen)
Thomas H. Schmitz / Hannah Groninger (Hg.)
Buchtitel
Werkzeug – Denkzeug Manuelle Intelligenz und Transmedialität kreativer Prozesse
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
350
Ausstattung
111 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8394-2107-9
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA AK AM
BISAC-Code
ART009000 DES008000 ARC010000
THEMA-Code
ABA AK AM
Erscheinungsdatum
2014-06-27
Themen
Kunst, Architektur, Design
Adressaten
Kunst, Design, Architektur, Kultur- und Medienwissenschaft, Kognitionswissenschaft
Schlagworte
Entwerfen, Werkzeug, Körperwissen, Medien, Kreativität, Manuelle Intelligenz, Transmedialität, Kunst, Design, Architektur, Kunsttheorie, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung