Raum für Bildung

Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensorten

Ein interdisziplinärer Sammelband über die Wahrnehmung, Aneignung und Gestaltung von Räumen: Er stellt konzeptionelle, theoretische und empirische Ansätze an den Schnittfeldern zwischen Architektur und Städtebau, Pädagogik und Psychologie sowie Kunst und Musik vor und nimmt den Zusammenhang zwischen Lebens- und Lernorten sowie Raumidealen und Bildungsutopien besonders in den Blick.

Inhalt

  1. Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Einleitung

    Seiten 9 - 18
  4. Der erlebte Raum des Kleinkindes

    Seiten 21 - 32
  5. Wider die ›Puppenstarre‹

    Seiten 33 - 42
  6. Raumaneignung von Jugendlichen

    Seiten 43 - 52
  7. Jugendliche Perspektiven urbaner Räume

    Seiten 53 - 60
  8. »My Campus Karlsruhe«

    Seiten 61 - 72
  9. Räume bilden Wissen

    Seiten 73 - 80
  10. Das Fremde in der Architektur

    Seiten 81 - 90
  11. Zugängliche Räume bilden

    Seiten 91 - 100
  12. Ruhe! Raum.

    Seiten 101 - 110
  13. Neues aus dem Mädchenzimmer

    Seiten 113 - 122
  14. Der Kirchenraum als außerschulischer Lernort

    Seiten 123 - 132
  15. Körper in Bildungsräumen

    Seiten 133 - 144
  16. Jugendwohnen: Das Jugendwohnheim als Lebens-, Lern- und Bildungsort

    Seiten 145 - 154
  17. Drei Jugendhäuser in Frankfurt a.M.

    Seiten 155 - 162
  18. Soziale Ateliers

    Seiten 163 - 172
  19. Bildungsraum Architekturmuseum

    Seiten 173 - 184
  20. Zur Anthropologie der Farbwahrnehmung

    Seiten 187 - 194
  21. Vielsagende Räume

    Seiten 195 - 206
  22. Reformschularchitektur?

    Seiten 207 - 218
  23. Schulräumliche Ordnungsparameter der Disziplinierung

    Seiten 219 - 232
  24. Zukunftsfähiger Schulbau

    Seiten 233 - 240
  25. Lernhäuser in Höchstadt an der Aisch

    Seiten 241 - 244
  26. Der Schulhof als Lebens- und Erfahrungsraum

    Seiten 245 - 254
  27. Klassenzimmer und ihre »materielle Dimension«

    Seiten 255 - 266
  28. Raumbezogenes Lernen im Sachunterricht der Grundschule

    Seiten 267 - 274
  29. Lernwerkstätten an Hochschulen

    Seiten 275 - 284
  30. Zum Verhältnis von Architektur, Kultur und Bildung

    Seiten 287 - 294
  31. Der Traum vom neuen Menschen

    Seiten 295 - 304
  32. Otto Bartning

    Seiten 305 - 318
  33. Vom Ordo zur Aktivierung der Sinne

    Seiten 319 - 332
  34. Geronnene Musik, fließende Architektur

    Seiten 333 - 344
  35. »Das Ziel ist die Erziehung eines kritischen, urteilsfähigen Bürgers«

    Seiten 345 - 356
  36. Autorinnen und Autoren

    Seiten 357 - 362
  37. Abbildungsverzeichnis

    Seiten 363 - 366
  38. Seiten 367 - 370
Mehr
32,80 € *

2012-11-08, 370 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2205-8

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Hildegard Schröteler-von Brandt

Hildegard Schröteler-von Brandt, Universität Siegen, Deutschland

Thomas Coelen

Thomas Coelen, Universität Siegen, Deutschland

Andreas Zeising

Andreas Zeising, Universität Siegen, Deutschland

Angela Ziesche

Angela Ziesche, Universität Siegen, Deutschland

Besprochen in:
Planerin, 1 (2013)
Buchtitel
Raum für Bildung Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensorten
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
370
Ausstattung
kart., zahlr. Abb.
ISBN
978-3-8376-2205-8
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA AM
BISAC-Code
EDU040000 ARC010000
THEMA-Code
JNA AM
Erscheinungsdatum
2012-11-08
Auflage
1
Themen
Raum, Architektur, Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Psychologie, Architektur, Städtebau, Kunst, Musik, Kunstgeschichte
Schlagworte
Bildung, Architektur, Künste, Raumwahrnehmung und Raumaneignung, Lebens- und Lernorte, Schule, Raumkonzept, Bildungsutopien, Raum, Bildungstheorie, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung