Lernen in Bewegung(en)

Politische Partizipation und Bildung in Bürgerinitiativen

Prominente Beispiele des »Aufbegehrens« gegenüber politischen Entscheidungen, wie etwa jüngst »Stuttgart 21«, haben die Frage politischer Partizipation verstärkt in die öffentliche Diskussion gerückt. Seitens der Politiker wird eine stärkere Beteiligung der Bevölkerung meist mit der Begründung mangelnder politischer Kompetenz abgelehnt. Jana Trumann geht dieser Unterstellung nach, indem sie politische Lern-Handlungspraxen am Beispiel von Bürgerinitiativen aufgreift und aus subjektwissenschaftlicher Perspektive lerntheoretisch analysiert. Das Buch stellt einen vielschichtigen politischen Lern-Handlungsraum vor, der wichtige Aspekte für die bildungs- und politikwissenschaftliche Diskussion liefert.

29,80 € *

2013-01-18, 298 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2267-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Jana Trumann

Jana Trumann, Universität Duisburg-Essen, Deutschland

... mit Jana Trumann

1. »Bücher, die die Welt nicht braucht.« Warum trifft das auf Ihr Buch nicht zu?

Stuttgart 21 und andere Initiativen haben gezeigt, dass sich die politische Diskussionskultur verändert und die Menschen darauf drängen, stärker an gesellschaftlichen Gestaltungsprozessen teilzunehmen. Politische Vertreterinnen und Vertreter reagieren darauf oftmals abwehrend. Eine genaue Betrachtung dieser Dynamik kann zeigen, wie dabei die etablierten Koordinaten politischer Partizipation und Bildung in Frage gestellt werden.

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Das Buch gibt am Beispiel von Bürgerinitiativen einen Einblick in alltägliche politische Lern-Handlungspraxen der Menschen. So werden diese in ihren Details sichtbar und nachvollziehbarer. Es werden unterschiedliche Formate expliziert, die weniger auf Differenzierung als auf Zusammenführung unterschiedlicher Felder in einem ganzheitlichen Lern-Handlungsraum abzielen. Die Skepsis gegenüber Bürgerinitiativen kann damit neu diskutiert werden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Mit der Einnahme einer Subjektperspektive werden politische Partizipations- und Bildungsprozesse aus Sicht der handelnden Menschen, den für sie wichtigen Themen, Formen, Orten usw. betrachtet. Die häufig die Diskussion bestimmende Unterscheidung von vorpolitisch/politisch, Laie/Experte etc. wird verlassen und damit die Perspektive auf ein verändertes politisches Handeln und Lernen geöffnet.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Die Ergebnisse der Studie möchte ich gerne mit den politisch engagierten Menschen, die Gegenstand dieses Buches sind, diskutieren und all denjenigen, die an einem alternativen Blickwinkel auf politische Partizipation und Bildung interessiert sind.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Ein Buch, das politisches Handeln und Lernen aus der Perspektive von Bürgerinnen und Bürgern betrachtet und für dessen Anerkennung plädiert.

»Allen politischen Bildner/innen, die politische Bildung subjektorientiert neu denken wollen, kann die Lektüre [...] sehr empfohlen werden.«
http://einfachsowi.de, 16.10.2013
»Hier liegt eine Pionierarbeit vor, die die Forschung zu informellem Lernen im Bereich der politischen Bildung voranbringt und viele theoretische und empirische Anregungen für weitere Forschungen enthält.«
Wibke Riekmann, Hessische Blätter, 3 (2013)
»Eine Ermutigung, auch Schule anders zu denken.«
Jörg Schlömerkemper, Pädagogik, 7-8 (2013)
Besprochen in:

www.socialnet.de, 3 (2013), Jos Schnurer
pw-portal.de, 4 (2013), Stefan Müller
www.maecenata,eu, 2 (2013)
Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit, 150. Rundbrief 38/1 (2014)
Das Argument, 308 (2014), Wilhelm Filla
Weiterbildung, 5 (2014)
Autor_in(nen)
Jana Trumann
Buchtitel
Lernen in Bewegung(en) Politische Partizipation und Bildung in Bürgerinitiativen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
298
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2267-6
DOI
10.14361/transcript.9783839422670
Warengruppe
1721
BIC-Code
JPWF JNA
BISAC-Code
POL003000 EDU036000
THEMA-Code
JPWG JNA
Erscheinungsdatum
2013-01-18
Auflage
1
Themen
Politik, Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft/Pädagogik, Soziologie, Politikwissenschaft sowie die an Bürgerinitiativen und -beteiligung interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Erwachsenenbildung, Lernen, Politische Bildung, Politische Partizipation, Soziale Bewegungen, Bürgerinitiativen, Bildung, Politik, Bildungsforschung, Zivilgesellschaft, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung