Die Titanic und die Deutschen

Mediale Repräsentation und gesellschaftliche Wirkung eines Mythos

Der Untergang der Titanic wurde für die deutsche Gesellschaft zum Anlass einer gesellschaftlichen Neuverortung. In Kunst und Wissenschaft, in Zeitungen, Romanen, Bildern und Filmen entstand einer der bedeutendsten Mythen des 20. Jahrhunderts: der Mythos der Titanic.

Er erzählt oft mehr über die kulturellen und soziopolitischen Umstände seiner Entstehung als über das historische Ereignis selbst – und ist somit ein eindrucksvoller Spiegel der wechselvollen deutschen Geschichte. Dieses Buch bietet zum ersten Mal eine

ausführliche Darstellung des deutschen Titanic-Mythos, seiner medialen

Repräsentation und seiner kulturellen Einschlüsse.

32,99 € *

2013-10-16, 326 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2324-6

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Ute Rösler

Ute Rösler, Deutschland

Besprochen in:

Filmblatt, Michael Wedel, 54 (2014)
GERMANISTIK, 55/3-4 (2014)
Autor_in(nen)
Ute Rösler
Buchtitel
Die Titanic und die Deutschen Mediale Repräsentation und gesellschaftliche Wirkung eines Mythos
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
326
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2324-6
DOI
Warengruppe
1558
BIC-Code
HBJD JFD HBLW
BISAC-Code
HIS014000 SOC052000 HIS054000 HIS037070
THEMA-Code
NHD JBCT
Erscheinungsdatum
2013-10-16
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Medien, Kulturgeschichte
Adressaten
Geschichte, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaften, Filmwissenschaft sowie die am Titanic-Mythos interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Titanic, Katastrophe, Mythos, Technik, Gender, Medien, Deutsche Geschichte, Kulturgeschichte, Gesellschaft, Mediengeschichte, Geschichte des 20. Jahrhunderts, Erinnerungskultur, Geschichtswissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung