Freispieler

Theater im Gefängnis

Theaterprojekte mit Inhaftierten sind wie eine Brücke in die Gesellschaft – sie fördern soziale und künstlerische Kompetenzen, verleihen den Teilnehmern eine Stimme und regen zu einem Perspektivwechsel diesseits und jenseits der Haftanstalten an. Am Beispiel der Arbeit von »minor e.V.« in verschiedenen Berliner Gefängnissen werden in diesem Band Projekte in Text und Bild vorgestellt.

Für seine herausragenden partizipatorischen Theater- und Filmprojekte, die auf den biografischen Erfahrungen der Inhaftierten basieren, wurde »minor e.V.« 2011 durch die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft ausgezeichnet.

19,80 € *

2014-01-23, 106 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2349-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft

Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft, Bonn, Deutschland

»Eine facettenreiche Dokumentation eines äußerst spannenden Gefängnistheaterprojektes. Der Leser bekommt Einblicke in Ablauf, Ziele und Ergebnisse. Für Theaterschaffende, die mit Inhaftierten arbeiten ist es eine inspirierende Quelle für ihre Tätigkeit«.
Sigrid Grün, www.socialnet.de, 08.01.2015
Buchtitel
Freispieler Theater im Gefängnis
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
106
Ausstattung
kart.
ISBN
978-3-8376-2349-9
DOI
10.14361/transcript.9783839423493
Warengruppe
1586
BIC-Code
AN JKSN JNA
BISAC-Code
PER011020 SOC025000 EDU040000
THEMA-Code
ATD JKSN JNA
Erscheinungsdatum
2014-01-23
Auflage
1
Themen
Theater
Adressaten
Theater, Theaterwissenschaft, Filmwissenschaft, Pädagogik sowie vor allem die an Gefängnisprojekten interessierte Öffentlichkeit
Schlagworte
Theater, Film, Gefängnis, Gesellschaft, Partizipation, Theaterpädagogik, Sozialarbeit, Kulturelle Bildung, Theaterwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung